Noch mehr Verletzte im Karneval

Die Bilanz des vergangenen Karnevalswochenendes in Santa Cruz lautet: 2 Verletzte durch Messerstechereien und 41 Verletzte durch andere Aggressionen wie Prügeleien. Diese Zahlen kamen nun von dem ambulanten Krankenhaus, welches speziell für den Karneval errichtet wurde. Zu den Verletzten gesellten sich 120 Alkohol-Leichen (davon 18 Minderjährige) und 26 Personen mit Symptomen von Drogenmissbrauch. Insgesamt betreuten die Ärzte 272 Personen. 

Previous Pferde als Opfer der Krise
Next Neue Kriminalitätshochburg Quinta Roja

Das könnte Ihnen auch gefallen

Führerschein für Reiseführer

Das stellvertretende Ministerium für Tourismus der Kanarischen Regierung, vertreten durch die Generaldirektion für Planung und Tourismus, hat für die Ausübung der Tätigkeit als Reiseführer eine Prüfung ins Leben gerufen, die

Goldaufkäufer vor dem Ruin

Viele Goldaufkäufer müssen wohl ihre Türen schließen, sollte die Regierung mit der Forderung Recht bekommen, dass auch für den Ankauf von Gold IGIC bezahlt werden muss. Das würde vielen Geschäften

Straftaten mit Mengenrabatt?

[ede–sx] In Santa Cruz wurde gestern ein 35-jähriger Bewohner von Güimar festgenommen, der sich mit der Polizei eine filmreife Verfolgungsjagd geliefert hatte. Auf der Südautobahn der Festgenommene mit einem Golf

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar