neues Programm vom Cabildo

Das Cabildo von Teneriffa hat eine neue App vorgestellt, die über 350000 Daten über Wanderwege und andere Freizeitmöglichkeiten auf TF beinhaltet. Die App, unter dem Namen VENTE TENERIFE gratis beim Google Playstore erhältlich, zeigt an, welche Routen und Ausstattungen es in den Bergen gibt. Angezeigt werden mittels Kartendarstellung auch Erholungsgebiete, Campingflächen, Ruhezonen, Campingplätze, Parkplätze, offene Wege für die Nutzung mit Kraftfahrzeugen, Wanderwege und Wege, die für Fahrräder und Pferde freigegeben sind sowie über dort befindliche Installationen.und Buchungsmöglichkeiten. Bei der Präsentation durch den Inselpräsidenten Carlos Alonso wurde betont, dass die App die Freizeitgestaltung in den Bergen vereinfacht. Zur Zeit ist die App nur in spanischer Sprache verfügbar, weitere sollen folgen. Das Programm ermöglicht auch die Information der User über Wetterwarnungen oder andere Besonderheiten, auf der anderen Seite kann der User auch mit GPS-Peilung zum Beispiel umgestürzte Bäume melden oder Erdrutsche, das alles funktioniert auch offline. Die Kartenansicht soll auch stets aktuelle Infos über die Ausstattungen zum Beispiel der Zonas Recreativas erhalten und auch für die Dokumentation von Forstarbeiten dienen, so der Verantwortliche für den Forsttechnischen Service, Pascual Gil.

Previous Acht Monate Gefängnis für Angriff auf Kartenkontrolleur
Next Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk der Stromanbieter

Das könnte Ihnen auch gefallen

Versuch besserer Wetter Prognosen

Das Wetter und die entsprechenden Vorhersagen sind, auch aufgrund der Lage, schwierig voraus zu bestimmen. Das führt u.a. auch dazu das die Voraussagen oft nicht sehr genau sind und spät

Neuer Computervirus der Policia Nacional

Die Nationalpolizei hat auf Ihrer Webseite eine Information veröffentlich, wonach ein neuer Virus im Umlauf ist, der angeblich im Namen der Polizei den PC des Nutzers sperrt, weil es Untersuchungen

Drogen mit Falschgeld bezahlt

Die Polizei von La Laguna hat 4 Personen festgenommen, die in Tejina in der Gemeinde La Laguna Kokain verkauft hat, nachdem Ermittlungen ergeben hatte, dass andere Straftäter die Drogen gekauft

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar