neues Programm vom Cabildo

Das Cabildo von Teneriffa hat eine neue App vorgestellt, die über 350000 Daten über Wanderwege und andere Freizeitmöglichkeiten auf TF beinhaltet. Die App, unter dem Namen VENTE TENERIFE gratis beim Google Playstore erhältlich, zeigt an, welche Routen und Ausstattungen es in den Bergen gibt. Angezeigt werden mittels Kartendarstellung auch Erholungsgebiete, Campingflächen, Ruhezonen, Campingplätze, Parkplätze, offene Wege für die Nutzung mit Kraftfahrzeugen, Wanderwege und Wege, die für Fahrräder und Pferde freigegeben sind sowie über dort befindliche Installationen.und Buchungsmöglichkeiten. Bei der Präsentation durch den Inselpräsidenten Carlos Alonso wurde betont, dass die App die Freizeitgestaltung in den Bergen vereinfacht. Zur Zeit ist die App nur in spanischer Sprache verfügbar, weitere sollen folgen. Das Programm ermöglicht auch die Information der User über Wetterwarnungen oder andere Besonderheiten, auf der anderen Seite kann der User auch mit GPS-Peilung zum Beispiel umgestürzte Bäume melden oder Erdrutsche, das alles funktioniert auch offline. Die Kartenansicht soll auch stets aktuelle Infos über die Ausstattungen zum Beispiel der Zonas Recreativas erhalten und auch für die Dokumentation von Forstarbeiten dienen, so der Verantwortliche für den Forsttechnischen Service, Pascual Gil.

Previous Acht Monate Gefängnis für Angriff auf Kartenkontrolleur
Next Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk der Stromanbieter

Das könnte Ihnen auch gefallen

385600 Arbeitslose auf den Kanaren

Laut einer neuen Erhebung gibt es auf den Kanarischen Inseln inzwischen 385.600 Arbeitslose. Damit liegt der Prozentsatz bei 34,27%. Das bedeutet, dass seit Jahresanfang 17.200 Einwohner arbeitslos geworden sind. Lediglich

5 Besatzungsmitglieder eines Kreuzfahrtschiffes gestorben

Auf La Palma kam es heute auf dem Kreuzfahrtschiff Thompson Majestic zu einem Unfall, der 5 Besatzungsmitgliedern das Leben kostete.   Der Unfall ereignete sich bei einem routinemäßigen Seenotmanöver, bei

Extreme Sicherheitsvorkehrungen im Gefängnis Tenerife II

[ede-sx].Die Anwälte von im Gefängnis Tenerife II einsitzenden Gefangenen beschweren sich über eine neu in Kraft getretene Sicherheitsstufe beim Betreten des Gefängnisses, die nicht einmal mehr die Mitnahme von Kugelschreibern

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar