Neues Gesetz bedroht Wasserversorgung

Das neue, sich momentan in der Planungsphase befindliche “Ley de Parques Nacionales” bedroht die Wasserversorgung von La Palma und Teneriffa, so der Minister für Wasserwirtschaft, Jesus Morales. Er hat angekündigt, seine Einwände geltend zu machen, um auf die Sonderlage der Inseln Teneriffa und La Palma aufmerksam zu machen.Das neue Gesetz sieht ein Verbot von Wassergewinnung aus den National Parks vor.Im Falle von Teneriffa kommen gut 80% des Wassers aus den Galerias, den Stollen im Nationalpark, ein Verbot und Rückbau, den das Gesetz vorsieht, hätte laut Morales unabsehbare Folgen. Das Verbot sieht vor, dass keinerlei Stollen gegraben werden dürfen und jegliche damit verbundene Installationen abgebaut werden müssen, um die Unversehrtheit des Nationalparks zu sichern. Laut Morales seien in dem Gesetzentwurf noch keinerlei Klarheiten zu erkennen. Das Consejo Insular de Aguas de Tenerife sieht in der Nutzung der Galerien keine Veränderung der Beschaffenheit des Parks, denn die Bohrungen würden in einer Tiefe von 400m liegen. (LAP 17/10/13)

Previous Schwefeldioxid in Santa Cruz
Next Organhandel bei Milanuncios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ausflüge mit E-Autos auf Lanzarote

Eine Firma auf Lanzarote bietet als erstes Unternehmen Ausflüge nur mit Elektroautos auf Lanzarote an. Ausflugsziele sind Timanfaya, die Salinen von Janubio und El Golfo. Als Fahrzeuge kommen Twizy von

Saida wieder auf Teneriffa

Die Kandidatin zur Wahl der Karnevalskönigin, Saida Prieto, deren Kleid bei der Gala Feuer gefangen und ihr Verbrennungen dritten Grades zugefügt hatte, kommt zurück nach Teneriffa. Nach etlichen Operationen in

Ehemaliger Bürgermeister von Yaiza vor Gericht

Der ehemalige Bürgermeister von Yaiza auf Lanzarote muss sich nun vor Gericht verantworten, weil er massenhaft Genehmigungen zum Bau von Hotels verteilt hat und dabei mehr als eine Millionen Euro

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar