Mehr Polizeibeamte gefordert

Wieder einmal erheben die Anwohner und Geschäftsinhaber im Süden Teneriffas die Forderung nach mehr Polizeibeamten und Präsenz dieser auf der Strasse.

Besonders in Playa de las Americas wird bemängelt das die Polizei unter besetzt sei und seit 2010 es immer weniger Beamte gibt. Obwohl seit dieser Zeit einige der Polizeibeamten in Rente gegangen seien, wäre keine Neueinstellungen erfolgt. Dies hat zur Folge das inzwischen 69 Stellen unbesetzt seien.

Privater Sicherheitsdienst der Stadt sorgt für Sicherheit

Inzwischen wurde von der Gemeinde Arona, welche für das Gebiet zuständig ist, sogar ein privater Sicherheitsdienst gebucht, welcher für die Sicherheit der Touristen und Anwohner sorgen soll.

Previous Stadtstrand in Santa Cruz ist fertig
Next Fährunfall vor Cran Canaria

Das könnte Ihnen auch gefallen

Besichtigung Kathedrale La Laguna

Am kommenden Wochenende gibt es „Tage der offenen Tür“ in der Kathedrale von La Laguna. Jeweils von 15:00-20:00 können dann auch Interessierte Normalsterbliche am Samstag (25.) und am Sonntag (26.

Santa Cruz: Audivisulle Präsentation im TEA

Heute Abend 20:00 Uhr findet im TEA Tenerife Espacio de las Artes in Santa Cruz die „7. Latente“ statt. Der Publikationsdienst der Universität von La Laguna, Fachbereich Geschichte und Kunst,

Kanarische Industrieproduktion gesunken

Die industrielle Produktion (nicht Dienstleistung) ist in der Autonomie Canarias im September 2011 gegenüber dem Vergleichsmonat in 2010 um 9,9% gesunken. Sie sei bedingt durch eine Rückgang der Baukonjunktur, wodurch

Erste Friedhofsgärtnerei auf Teneriffa

Eine 58 jährige Frau hat die erste Firma auf  Teneriffa gegründet, welche die Gräber auf den Friedhöfen der Insel in Schuss hält. Nach drei Jahren Arbeitslosigkeit sah sie einen Bericht über die

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Ein umgestürzter Ampelmast hat in Puerto de La Cruz eine 77-jährige Frau verletzt. Das Unfallopfer erlitt einen Armbruch und Rippenprellungen. Grund für den Unfall war ein Autofahrer, der an einer

Gut 50% der Fahrzeuge der Guardia Civil nicht einsatzfähig

in einer Mitteilung der Guardia Civil wurde heute bekanntgegeben, dass ihre Fahrzeugflotte zur Hälfte nicht einsatzfähig sei und sich die Fahrzeuge in der Werkstatt befinden. Vor allem im Süden von

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar