Mehr als 30% der kanarischen Bevölkerung unter der Armutsgrenze

Die Armut betrifft in Spanien durchschnittlich 26,4% der Bevölkerung. Besonders stark von Armut betroffen sind die Regionen Andalusien, Extremadura und den Kanarischen Inseln, die über 30% in der Armutsrate liegen. Dies geht aus einer Studie der Asociación de Grandes Empresas de Trabajo Temporal (AGETT) (Vereinigung großer Zeitarbeitsunternehmen) hervor. Im Jahr 2007 war die Armutsquote noch bei 10,9% ermittelt worden. Damti ergibt sich in nur fünf Jahren ein Zuwachs von weiteren 15,5% (Summe 26,4%) Arme an der Bevölkerung. Damit führt Spanien die Armenliste in der EU an. Der Wert für die Kanarischen Inseln liegt mit 33% sogar noch darüber..

Previous Erheblicher Preisanstieg bei Obst und Gemüse durch den und im Handel
Next Deutschland und Spanien wollen bei beruflicher Bildung enger kooperieren

Das könnte Ihnen auch gefallen

Erstes McDonalds auf L Palma

Ab Juni brauchen auch die Bewohner von La Palma nicht mehr am Hungertuch nagen und bekommen endlich das erste McD in Stanta Cruz vor die Nase gesetzt. Auf einer Parzelle

1100 Eintrittskarten für die LAN-Party in 4 Minuten verkauft

Innerhalb von lediglich 4 Minuten waren gestern Nachmittag die angebotenen Eintrittskarten für die „Tenerife-Lan-Party“ ausverkauft. Viele User, die leer ausgegangen waren, beschwerten sich in den sozialen Netzwerken, dass die Webseite

Burkas und der Verhaltenskodex der Polizei

Das Sindicato Unificado de la Policía (SUP) hat den Chef der Policia Nacional, Ignacio Cosidó, in einem Schreiben aufgefordert, ihnen Klarheit zu verschaffen, wie sie sich zu verhalten haben, wenn

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar