Mängel in China Geschäften

Der Generaldirektor für Handel und Verbraucherschutz der Regierung der Kanarischen Inseln, Gustavo Matos, berichtete heute, dass in einer Inspektionskampagne in China-Läden Kosmetik und MakeUp-Produkte mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum und fehlenden Hinweisen in spanischer Sprache entdeckt wurden. Die Behörde hatte 25 Geschäfte überprüft und in 90% der Fälle die oben genannten Missstände vorgefunden. Die abgelaufenen Produkte stellen nach Aussage von Matos eine Gesundheitsgefährdung dar. Besonders in Zeiten des Karnevals sei Vorsicht beim Kauf von Schminke usw. geboten, schließlich handelt es sich bei den Produkten nicht einfach um einen Defekt, sondern sie wird direkt auf die Haut aufgetragen. Die Untersuchungsergebnisse wurden der Generaldirektion für Gesundheit übergeben, um weitere Maßnahmen einzuleiten. Matos rät den Verbrauchern, auf die Mindesthaltbarkeit zu achten und auch darauf, dass die Informationen auf den Produkten in spanischer Sprache vorhanden sein müssen. Den Händlern rät er, die Ware aus dem Verkehr zu ziehen, da sonst Ermittlungen mit Strafen drohen.(DIA 13/03/14)

Previous Erster Fall von Lungenentzündung durch E-Zigaretten
Next Wasserqualität in Puerto immer noch nicht gewährleistet

Das könnte Ihnen auch gefallen

Zivilschutz warnt: Brandgefahr nicht vorüber

[epe-red] Die Generaldirektion für Zivil- und Notfallschutz warnt, dass trotz Beendigung der Hitzewelle die Brandgefahr noch anhalten wird, solange nicht eine Durchfeuchtung der Bodenbedeckun in Waldzonen durch Regen erfolgt sei.

Adeje: Alle Jahre wieder Streik der Müllabfuhr

Für heuite wurde wieder ein Streiktag bei den Angestellten der Müllabfuhr in Adeje beschlossen, als Grund werden die Lohnkürzungen und die drohende Entlassung von einigen Mitarbeitern genannt, sowie die absolute

400kg Kokain auf einem Segelboot sichergestellt.

Beamten der Zollbehörde und der Nationalpolizei ist die Sicherstellung von 400kg Kokain auf einem Segelboot gelungen. Das Boot wurde auf hoher See aufgebracht und 5 Besatzungsmitglieder festgenommen. Die Drogen kamen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar