Kurtaxe wieder im Gespräch

Durch einen Antrag der Partei “Nueva Canaria” in der Regionalkammer ist nun wieder der Ruf nach einer Art “Kurtaxe” für die Urlauber im Gespräch. Diese Urlauber-Steuer soll reichlich Geld in die leeren Kassen spülen. Der Sprecher der Nationalisten, Roman Rodriguez, ist der Meinung, dass nun der richtige Zeitpunkt für eine solche Maßnahme sei. In Zeiten der Krise könnte somit der Touristenboom helfen, die maroden Kassen zu sanieren. Laut Rodriguez wäre es auch für die Urlauber kein Neuland, weil in fast allen Urlaubsregionen eine solche Steuer erhoben wird, auch in Festlandspanien zum Beispiel. Der Vorschlag sieht einen Tarif für 1,50 Euro pro Tag für 5* Hotels vor, 1 Euro für Unterkünfte mit 4* und 50 Cent für den Rest der Unterkünfte. Die Einnahmen aus der Steuer wären nach Einschätzungen etwa 65-95 Millionen Euro und könnte somit direkt dem Tourismussektor zu Gute kommen. Der Hotelverband Ashotel, dem der Entwurf vorliegt, hat angekündigt, das Papier zu studieren. (DDA 14/11/2013)

Previous Katastrophale Urlauberzahlen für La Palma
Next 17 Jahre Gefängnis für Mord in San Isidro

Das könnte Ihnen auch gefallen

Teide Zufahrt gesperrt

Aufgrund der starken Schneefälle im Moment sind alle Zufahrtsstraßen zum Teide gesperrt worden, im einzelnen die folgenden Straßen: carretera de acceso al Teide por La Orotava, la TF-21, desde el

Kanaren führend beim Übergewicht

Die Kanarischen Inseln liegen in Spanien auf Platz 1 beim Übergewicht bei den Jugendlichen und Kinder und auf dem 2. Platz bei den Erwachsenen. Laut der Gesellschaft zur Erforschung der

Junge Frau per Hubschrauber gerettet

Mit einem Einsatz per Hubschrauber wurde am Montag eine 35-jährige Frau aus dem Teide-Nationalpark vom Rettungsdienst gerettet. Aufgrund eines Sturzes am Refugio de Altavista konnte diese den Rückweg nicht mehr

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar