Kurtaxe auf Teneriffa gefordert

Der Präsident und Vorsitzende der Nationalistischen Partei NC, Roman Rodriguez, legte dem Parlament am Montag in Santa Cruz de Tenerife ein Gesetzentwurf vor, in den eine Kurtaxe auf der Insel eingeführt werden müsste. Demnach sollen alle Urlauber eines 5- und 4- Sternehotel 1.50 €, Apartmentanlagen 1.00 € und in ländlichen Unterkünften 0.50 € pro Tag und Person zahlen.

Es gäbe keine oder zu wenige Investitionen und Förderungen für die öffentliche Infrastruktur und Modernisierungen für den Tourismus, erläuterte Rodriguez. Er schätzt die Mehreinnahmen pro Jahr auf 84 Millionen, die vor allem für den Umweltschutz und der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Insel zur Verfügung gestellt werden könnte.

Rodríguez kam den Argumenten einiger Parlamentarier zuvor und erklärte, die Anhebung der Mehrwertsteuer habe den Tourismus nicht einbrechen lassen und eine Tourismus-Abgabe werde dies ebenso wenig. Roman Rodriguez erinnerte die Politiker daran, dass es in Europa, darunter Deutschland, Griechenland, Türkei und Spanien seit Jahren eine Kurtaxe gibt, und die Urlauber es gewohnt sind für die Nutzung öffentlicher Einrichtungen zu zahlen.

Die meisten Parlamentarier nahmen den vorgetragenen Gesetzesentwurf schmunzelnd entgegen und waren sich einig darüber, dass auf Teneriffa und allen anderen Kanarischen Inseln eine Kurtaxe, auch in Zukunft nicht erhoben wird.

Quelle: http://www.kanarenmarkt.de/2015/02/nationalisten-wollen-kurtaxe-auf-teneriffa-einfuehren/10075

Previous 230 Jahre Gefängnis wegen Kinderpornografie
Next Zehn Unfälle auf der TF 5 auf Teneriffa

Das könnte Ihnen auch gefallen

Lastwagenfahrer verhindert Unfall

Ein Lastwagenfahrer, der heute morgen mit seinem vollgeladenen LKW im Bereich Santa Ursula unterwegs war, hat die Ruhe bewahrt, nachdem er feststellen musste, dass er nicht mehr bremsen konnte. Um

Schießerei in Las Carbonaras

In Las Carboneras im Municipio San Cristóbal de La Laguna (Anaga-Gebiet) wurde gestern ein Anwohner, der gerade im Garten arbeitete, unvermittelt von seinem Cousin, einem 45 Jahre alten, allein stehenden

Kanaren als Paradies für Russen

Kahapackene Octpoba, so heißen die Kanaren auf Russisch, einer Sprache, an die man sich hier gewöhnen muss, wie seinerzeit ans Deutsche und ans Englische. Der russische Markt ist höchst attraktiv

Burkas und der Verhaltenskodex der Polizei

Das Sindicato Unificado de la Policía (SUP) hat den Chef der Policia Nacional, Ignacio Cosidó, in einem Schreiben aufgefordert, ihnen Klarheit zu verschaffen, wie sie sich zu verhalten haben, wenn

Teneriffa: Schon 151 Behandlungen im Karnevals-Hospital

Schon am ersten Tag der Aktivitäten des Straßenkarnevals mussten im „Feldlazarett“ des Roten Kreuze 151 Personen ärztlich versorgt werden.69 Personen hatten Probleme im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch, 18 wegen anderer Drogen.Auch

Niederländischer Staatsrat sieht den „Fall Morgan“ als legal an

Der Niederländische Staatsrat hat heute die Entscheidung des Landes, den verletzt aufgefundenen Orca Morgan im Jahr 2010 an den Loropark zu überführen, als legal angesehen.Nach dem Urteil des Staatsrates hätte

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Inselnirgendwo
    April 21, 23:24 Reply

    Da schließe ich mich mal den „meisten Parlamentariern“ an ….. :-))

Hinterlasse einen Kommentar