Kurioser Gerichtsprozess gegen deutsches Ehepaar

Ein deutsches Ehepaar steht im Moment in Girona vor Gericht, weil sie 14 Monate ohne zu bezahlen in einem 4-Sterne Hotel gewohnt hatten, vom 30. März 2009 bis zum 31. Juni 2010. Die beiden, ein 63-jähriger Mann und seine 31-jährige Lebensgefährtin, hatten den Betreibern des Hotels angedeutet, dass sie das Hotel kaufen wollten und zur Bestärkung ihrer Absicht Dokumente vorgelegt, dass sie in den USA ein Multimediaunternehmen besitzen würden und somit keinerlei Probleme hätten, die geforderten 8 Millionen Euro zum Kauf des Hotels aufbringen zu können. Sie begründeten den Aufenthalt im Hotel mit den Formalitäten, die notwendig seien, den Kauf über die Bühne zu bringen. Vor Gericht taten sie erstaunt, dass sie den Aufenthalt hätten bezahlen sollen, davon wäre nie die Rede gewesen. Der Staatsanwalt fordert 3 Jahre Haft für die beiden, eine Strafe von 2700 Euro plus die Begleichung der 132000 Euro Hotelrechnung. 

Previous Die Kanaren sollen wieder grüner werden
Next Gebühr für Gepäckkarren am Flughafen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sorgenfreier Sommer für die Landwirtschaft im Norden

Mit einer Füllmenge von gut 45% der Staubecken sehen die Ayuntamientos im Norden von Teneriffa dem kommenden Sommer mit Ruhe entgegen. Mit einer Gesamtmenge von gut 1,5 Mio Kubikmeter sieht

PP Canarias stellt neue Fraktion in Madrid vor

Noch nie habe die kanarische PP soviele Abgeordnete im spanischen Nationalparlament gehabt, freut sich der kanarische PP-Chef José Manuel Soria. Die insgesamt 17 kanarischen PP-Delegierten wurden heute vor dem Kongress

Container verzweifelt gesucht

 Der neue Containerhafen von Santa Cruz mit den 5 extra neu angeschafften riesigen Portalkränen kommt nicht in Schwung. So gab es im Sommer lediglich eine Zunahme des Containerumschlags um 1,26%,

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    März 11, 21:30 Reply

    Stimme dem Staatsanwalt zu.

    Das ist in meinen Augen vorsätzlicher Betrug oder wie Juristen das genauer definieren würden (tät mich mal interessieren wie das in der Anklage genannt wird).

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. Tarajal
    März 11, 22:06 Reply

    Danke mein Herz!

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  3. baxter
    März 11, 23:29 Reply

    Aber man muss sich ja schon irgendwie fragen wie blöde der Hotelbetreiber ist die 14 Monate für lau da wohnen zu lassen…

  4. Tarajal
    März 12, 00:01 Reply

    Hihi, stimmt!!!

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  5. samarimix
    März 12, 00:12 Reply

    Ihr habt doch keine Ahnung, so ein Hotelkauf mit den ganzen Formularen dauert halt…….

    :whistle: :whistle: :whistle:

Hinterlasse einen Kommentar