Kranke Ziegen im Barranco von Tafuriaste

[ddasx] Das kanarische Landwirtschaftsministerium hat bestätigt, dass im Barranco von Tafuriaste in der Gemeinde La Orotava etliche Ziegen am Q-Fieber erkrankt seien. Das Einfangen der Tiere innerhalb der nächsten 72h wurde angeordnet. Das Fieber ist durch kontaminierten

Staub auch auf den Menschen übertragbar und ruft starke fieberähnliche Symptome hervor, es können aber auch schwere Komplikationen auftreten wie Lungenentzündung oder Herzhautentzündung. Das Fieber lässt sich aber gut mit Antibiotika behandeln Die gut 300 Ziegen sollen nun auf einer Finca untergebracht werden und der gesamte Bereich desinfiziert werden. Bislang gibt es einen Erkrankungsfall bei den Anwohnern dieses Gebiets. Den Anwohnern sind die Ziegen schon seit 15 Jahren ein Dorn im Auge, bis jetzt wurde aber auf ihre Beschwerden nie reagiert.      {jcomments on}    

Previous Die Balearen und Asturien schlüpfen unter dem Rettungsschirm
Next Seguridad Social sperrt 55000 Gesundheitskarten

Das könnte Ihnen auch gefallen

Strand von Las Gaviotas wird wieder teilweise geperrt

Aufgrund des bodenlosen Leichtsinns der Benutzer des nach etlichen Steinschlägen gesperrten und seit kurzem wieder zu 70% freigegebenen Strands von Las Gaviotas sieht sich das Ayuntamiento von Santa Cruz gezwungen,

Demonstrationen gegen CO2 Zunahme in La Laguna

(La Laguna) Gegen die weltweite Zunahme des CO2 Austosses und für die Reduzierung dieser gehen morgen auf der ganzen Welt Menschen auf die Strasse. Der Ausstoß ist trotz internationaler Verhandlungen

Leben ohne Elektrizität

Im Süden Teneriffas, in der Urbanisacion Llano del Camello treibt die Krise bizarre Blüten.Dort lebten in der großen Siedlung oberhalb von Las Chafiras, einem “Schmuckstück” aus Baubooms Zeiten, ein Jahr

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar