Kletterer in Buenavista del Norte tödlich verunglückt.

[edesx] Ein 35-jähriger Kletterer und drei Kameraden sind beim Klettern im Barranco von Carrizales von den Wassermassen überrascht worden. Während die drei Freunde nur leicht verletzt wurden,

wurde der 35-jährige von den Wassermassen mitgerissen und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die anderen Bergsteiger wurden von der Feuerwehr gerettet, die auch den tödlich Verunglückten barg. Das Klettern in diesem Barranco ist normalerweise nur mit Genehmigung durch das Umweltamt gestattet und bei einer Wetterlage, wie der aktuellen, strengstens verboten.    {jcomments on}  

Previous Ende der Brückentage
Next Wandern und Jagen auf La Palma verboten

Das könnte Ihnen auch gefallen

Feuer nicht immer nicht ganz gelöscht

Wie heute in einer Information des Umweltamtes bekanntgegeben wurde, ist das Feuer auf Teneriffa immer noch nicht vollständig gelöscht. Noch immer brennen bzw. schwelen in nicht zugänglichen Barrancos die Wurzeln

User von Facebook und Twitter wollen La Gomera helfen

[loe-sx] User von Facebook und Twitter haben sich entschlossen, mit einer Exkursion nach La Gomera das Image der Insel aufzupolieren. Damit wollen sie klarzustellen, dass der überwiegende Teil der Insel

Elektroauto für Tranvia-Betreiber

[dda-sx].Die Tranvia hat ein Elektroauto in Betrieb genommen, um Servicefahrten im Bereich der Bahnlinie umweltfreundlicher zu gestalten. Es handelt sich um einen Peugeot ion, der ca. 29000 Euro kostet

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar