Kanaren mit der höchsten Armutsquote in Spanien

[c7esx] Die Autonomie Canarias hat mit einer Quote von 33,8% den unrühmlichen ersten Platz in Spanien eigenommen hinsichtlich Einwohnern, die in Armut leben. Damit liegt die Quote 12% über dem Landesdurchschnitt. Das bedeutet, dass jeder dritte Canario unterhalb der Armutsgrenze lebt. Die Armutsgrenze wurde

in diesem Jahr für Jahreseinkommen unterhalb  von 7.355 Euro für Alleinstehende und 13.445 Euro für ein Ehepaar mit 2 Kindern festgelegt. Diese Zahlen wurden heute vom statistischen Amt veröffentlicht. Weiterhin geht aus dem Bericht hervor, dass es für 60% der kanarischen Familien nicht möglich sei, unvorhergesehene Ausgaben zu bestreiten und mehr als 50% können sich keinen Urlaub leisten. 12% der Bevölkerung haben Probleme, mit dem Geld bis zum Monatsende auszukommen.

Auch wurde festgestellt, dass Armut sehr mit dem Bildungsniveau zusammenhängt, so besteht bei 29% der Bewohner mit schlechter Ausbildung ein Risiko der Verarmung, bei Personen mit guter Ausbildung dagegen nur bei 10%, was nicht verwundert.  {jcomments on}

Previous Fischadler im Teno-Gebirge
Next Engländer auf La Gomera vermisst.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der TF-47 bei Guia de Isora heute um 8:34h wurde ein 30-jähriger Mann schwer und ein weiterer Mann im Alter von 44 Jahren leichter verletzt, welcher

Franzosen am Teide Nationalpark gerettet

Drei Franzosen, die gestern Abend gegen 21:00 einen Notruf abgesetzt hatten, weil sich sich im Nationalpark Teide verlaufen hatten, konnten gegen 01:00 in der Nacht lokalisiert werden.Die Einsatzkräfte der Feuerwehr,

Kabinett verabschiedet Gesetz für Internethandel

Das spanische Kabinett hat ein Gesetz verabschiedet, welches dem Kunden mehr Sicherheit bietet. So wurde das Umtauschrecht bei Onlinegeschäften von 7 auf 14 Tage verlängert. Die Ministerin für Gesundheit, Soziales

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar