Kanaren mit der höchsten Armutsquote in Spanien

[c7esx] Die Autonomie Canarias hat mit einer Quote von 33,8% den unrühmlichen ersten Platz in Spanien eigenommen hinsichtlich Einwohnern, die in Armut leben. Damit liegt die Quote 12% über dem Landesdurchschnitt. Das bedeutet, dass jeder dritte Canario unterhalb der Armutsgrenze lebt. Die Armutsgrenze wurde

in diesem Jahr für Jahreseinkommen unterhalb  von 7.355 Euro für Alleinstehende und 13.445 Euro für ein Ehepaar mit 2 Kindern festgelegt. Diese Zahlen wurden heute vom statistischen Amt veröffentlicht. Weiterhin geht aus dem Bericht hervor, dass es für 60% der kanarischen Familien nicht möglich sei, unvorhergesehene Ausgaben zu bestreiten und mehr als 50% können sich keinen Urlaub leisten. 12% der Bevölkerung haben Probleme, mit dem Geld bis zum Monatsende auszukommen.

Auch wurde festgestellt, dass Armut sehr mit dem Bildungsniveau zusammenhängt, so besteht bei 29% der Bewohner mit schlechter Ausbildung ein Risiko der Verarmung, bei Personen mit guter Ausbildung dagegen nur bei 10%, was nicht verwundert.  {jcomments on}

Previous Fischadler im Teno-Gebirge
Next Engländer auf La Gomera vermisst.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Mord an junger Studentin erschüttert Las Palmas de Gran Canaria

Saray Gonzáles García wäre in der nächsten Woche 27 Jahre alt geworden. Am Dienstagnachmittag fand das noch junge Leben der Studentin in Las Palmas auf Gran Canaria jedoch ein tragisches

Prozessbeginn im Fall Parkaus Las Teresitas

Heute beginnt der erste Prozesstag im sogenannten “Caso Mamotreto”, der Bauruine des geplanten Parkhauses von Las Teresitas. Das Parkhaus war damals Inhalt des Projekts des französischen Architekten Dominique Perrault im

Windsurfer gerettet

Arona: Am Sonntag letzter Woche baten Lokalpolizisten von Arona den Notruf um Hilfe. Sie hatten zwischen Playa Honda und Piedra del Guincho im Süden Teneriffas einen Windsurfer gesehen, der offenbar

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar