Junge Frau per Hubschrauber gerettet

Mit einem Einsatz per Hubschrauber wurde am Montag eine 35-jährige Frau aus dem Teide-Nationalpark vom Rettungsdienst gerettet. Aufgrund eines Sturzes am Refugio de Altavista konnte diese den Rückweg nicht mehr alleine antreten.

Alarmiert wurde, aufgrund von Verletzungen im Bereich der Hüfte, die Besatzung des Hubschraubers vom Rettungsdienst vor Ort. Aufgrund der Verletzung wurde die Frau nach La Guancha  und dort dem Krankenwagen übergeben. Diese transportierte die Verletze Frau in das Hospital del Norte.

Koordiniert wurde der Einsatz von der Guardia Civil vor Ort. Die zugerufene Feuerwehr in den Cañadas, sowie das Rote Kreuz welches zu dem Einsatz gerufen wurden, mussten nicht tätig werden.

Oft schlechter Ausrüstung verantwortlich

Eine Vielzahl von Einsätzen und Verletzungen geschieht aufgrund von schlechter Ausrüstung oder der nicht ausreichenden körperlichen Verfassung der Ausflügler.

Was zu diesem Einsatz geführt hat und der Umstand des Unfalls sind nicht bekannt.

Previous Diskussion um Stau am Fähranleger in Los Cristianos
Next 60 Jahre alte Schweizerin tot aufgefunden

Das könnte Ihnen auch gefallen

La Vicotria de Acentejo: Einbruchs- und Überfallserie

In den letzten Tagen kam es wiederholt zu Überfällen und Einbrüchen in La Victoria de Acentejo im Norden Teneriffas. Jüngstes Opfer ist ein Gemüsehändler, der nachts um 3 Uhr in

Iglesias-Konzert abgesagt

Das für den 9. August vorgesehene Konzert von Julio Iglesias auf Gran Canaria wurde wegen „logistischer“ Probleme abgesagt. Der Sprecher von Julio Iglesias bedauerte die Absage, hat aber zusammen mit

Starkregen und Gewitter ab Sonntag

[dda-sx].Der staatliche Wetterdienst AEMET hat eine Wetterwarnung herausgegeben, gültig ab kommenden Sonntag. Durch Ausläufer des tropischen Sturms Nadine müsse in der gesamten kommenden

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar