Junge Frau per Hubschrauber gerettet

Mit einem Einsatz per Hubschrauber wurde am Montag eine 35-jährige Frau aus dem Teide-Nationalpark vom Rettungsdienst gerettet. Aufgrund eines Sturzes am Refugio de Altavista konnte diese den Rückweg nicht mehr alleine antreten.

Alarmiert wurde, aufgrund von Verletzungen im Bereich der Hüfte, die Besatzung des Hubschraubers vom Rettungsdienst vor Ort. Aufgrund der Verletzung wurde die Frau nach La Guancha  und dort dem Krankenwagen übergeben. Diese transportierte die Verletze Frau in das Hospital del Norte.

Koordiniert wurde der Einsatz von der Guardia Civil vor Ort. Die zugerufene Feuerwehr in den Cañadas, sowie das Rote Kreuz welches zu dem Einsatz gerufen wurden, mussten nicht tätig werden.

Oft schlechter Ausrüstung verantwortlich

Eine Vielzahl von Einsätzen und Verletzungen geschieht aufgrund von schlechter Ausrüstung oder der nicht ausreichenden körperlichen Verfassung der Ausflügler.

Was zu diesem Einsatz geführt hat und der Umstand des Unfalls sind nicht bekannt.

Previous Diskussion um Stau am Fähranleger in Los Cristianos
Next 60 Jahre alte Schweizerin tot aufgefunden

Das könnte Ihnen auch gefallen

Container verzweifelt gesucht

 Der neue Containerhafen von Santa Cruz mit den 5 extra neu angeschafften riesigen Portalkränen kommt nicht in Schwung. So gab es im Sommer lediglich eine Zunahme des Containerumschlags um 1,26%,

Lionel Messi: Anzeige wegen Steuerhinterziehung

Der Starfußballer des FC Barcelona Lionel Messi hat eine Anzeige am Hals wegen Steuerhinterziehung in Höhe von über 4 Millionen Euro in den Jahren von 2007 bis 2009. Mit Tricks

Tranvia-Webseite für Smartphones

Die Betreiber der Tranvia haben heute eine Webseite für Smartphones vorgestellt, welches in Echtzeit die Position der nächsten Straßenbahn in unmittelbarer Nähe des Nutzers anzeigt. Das spezielle Seite, einmalig in

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar