Junge Frau per Hubschrauber gerettet

Mit einem Einsatz per Hubschrauber wurde am Montag eine 35-jährige Frau aus dem Teide-Nationalpark vom Rettungsdienst gerettet. Aufgrund eines Sturzes am Refugio de Altavista konnte diese den Rückweg nicht mehr alleine antreten.

Alarmiert wurde, aufgrund von Verletzungen im Bereich der Hüfte, die Besatzung des Hubschraubers vom Rettungsdienst vor Ort. Aufgrund der Verletzung wurde die Frau nach La Guancha  und dort dem Krankenwagen übergeben. Diese transportierte die Verletze Frau in das Hospital del Norte.

Koordiniert wurde der Einsatz von der Guardia Civil vor Ort. Die zugerufene Feuerwehr in den Cañadas, sowie das Rote Kreuz welches zu dem Einsatz gerufen wurden, mussten nicht tätig werden.

Oft schlechter Ausrüstung verantwortlich

Eine Vielzahl von Einsätzen und Verletzungen geschieht aufgrund von schlechter Ausrüstung oder der nicht ausreichenden körperlichen Verfassung der Ausflügler.

Was zu diesem Einsatz geführt hat und der Umstand des Unfalls sind nicht bekannt.

Previous Diskussion um Stau am Fähranleger in Los Cristianos
Next 60 Jahre alte Schweizerin tot aufgefunden

Das könnte Ihnen auch gefallen

Überfall auf Tankstelle in Callao Salvaje

[loe–sx] Die Repsol-Tankstelle an der TF-47, Kilometer 2,7, in Callao Salvaje wurde gestern von mehren Unbekannten verwüstet. Die Täter waren durch die rückwärtige Wand in die nachts geschlossene

La Gomera wurde Biosphären-Reservat

La Gomera wird das 6. Biosphären-Reservat der Kanarischen Inseln. Wie die Organisation Man and Biosphere der Unesco heute bekanntgegeben hat, bekommt La Gomera ab sofort den Status 6. Biosphären-Reservat der

Erstes McDonalds auf L Palma

Ab Juni brauchen auch die Bewohner von La Palma nicht mehr am Hungertuch nagen und bekommen endlich das erste McD in Stanta Cruz vor die Nase gesetzt. Auf einer Parzelle

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar