Hubschrauber rettet Wanderer

Ein Hubschrauber des Rettungsdienstes der Kanaren hat gestern einen 50 Jahre alten Mann und seine 20 Jahre alte Begleiterin aus dem Barranco del Rio in der Gemeinde Arcio gerettet, nachdem ein Notruf eingegangen war, wonach sich  die beiden komplett Orientierungslos im Barranco verirrt hatten. Irrtümlich hatten die beiden angegeben, in der Gemeinde Vilaflor bei der Paisaje Lunar abhanden gekommen zu sein, später informierte allerdings ein Motorradfahrer, dass sich die beiden im Barranco del Rio befinden würden. Der Hubschrauber nahm die beiden Wanderer auf und brachte sie zum Flughafen TF Süd, wo sie von Familienangehörigen in Empfang genommen wurden. Sie wiesen keinerlei Verletzungen auf, waren aber erschöpft von der Odyssee im Barranco.

Previous Mann aus Los Realejos seit 4 Wochen vermisst
Next Neuer Computervirus der Policia Nacional

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wahlergebnis: Rajoy rief zur Einigkeit bei der Überwindung der Krise auf

Der Kandidat der Partido Popular (PP) für das Amt des Ministerpräsideneten, Marianio Rajoy, rief nach Bekanntwerden des PP-Wahlsiegs zur Einigkeit aller Spanier für die Überwindung der Wirtschaftskrise auf. Die PP

Auf den Kanaren sind 30% der Kinder von sozialer Ausgrenzung bedroht

[ede–sx] Gut 30% aller Kinder auf den Kanaren sind von sozialer Ausgrenzung bedroht, das ist 6% über dem spanischen Durchschnitt. In 60% aller Familien, die in Arbeitslosigkeit leben, sind auch Kinder von der

Ausländische Ärzte verlassen die Kanaren

Gut 200 ausländische Ärzte, vor allem aus den südamerikanischen Ländern werden momentan nicht mehr weiter beschäftigt, da ihre Stellen von kanarischen Ärzten besetzt werden. Da die Ausbildung entweder nicht 100%

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar