Hubschrauber rettet Wanderer

Ein Hubschrauber des Rettungsdienstes der Kanaren hat gestern einen 50 Jahre alten Mann und seine 20 Jahre alte Begleiterin aus dem Barranco del Rio in der Gemeinde Arcio gerettet, nachdem ein Notruf eingegangen war, wonach sich  die beiden komplett Orientierungslos im Barranco verirrt hatten. Irrtümlich hatten die beiden angegeben, in der Gemeinde Vilaflor bei der Paisaje Lunar abhanden gekommen zu sein, später informierte allerdings ein Motorradfahrer, dass sich die beiden im Barranco del Rio befinden würden. Der Hubschrauber nahm die beiden Wanderer auf und brachte sie zum Flughafen TF Süd, wo sie von Familienangehörigen in Empfang genommen wurden. Sie wiesen keinerlei Verletzungen auf, waren aber erschöpft von der Odyssee im Barranco.

Previous Mann aus Los Realejos seit 4 Wochen vermisst
Next Neuer Computervirus der Policia Nacional

Das könnte Ihnen auch gefallen

2200 Tote jährlich durch Zigaretten

Auf den Kanaren sterben jährlich 2200 Personen an Folgen des Zigaretten-Konsums, mehr als spanienweit im Straßenverkehr zu Tode kommen. Dies gab nun der Verantwortliche für den Nikotinmissbrauch im Kanarischen Gesundheitsamt,

Diskussion um Stau am Fähranleger in Los Cristianos

Der Hafen Los Cristianos beeinträchtigt die Fährverbindungen mit El Hierro Die Inselpräsidentin von El Hierro, Belén Allende, hat erklärt, das Cabildo habe wiederholt Maßnahmen eingefordert, um die Stauungen zu beseitigen,

Teide Zufahrt gesperrt

Aufgrund der starken Schneefälle im Moment sind alle Zufahrtsstraßen zum Teide gesperrt worden, im einzelnen die folgenden Straßen: carretera de acceso al Teide por La Orotava, la TF-21, desde el

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar