Theatro Chico: Da ist der Wurm drin …

[edesx] Das seit einem Jahr geschlossen Theatro Chico in Santa Cruz de La Palma hat auf Grund massiven Holzwurmbefalls beschlossen, alle 240 Stühle des Saals auszutauschen. Auch

ist inwischen schon ein Befall der Holzbalkone des Theaters nachgewiesen. Die Stühle sind so stark beschädigt, dass es sich anfühlt, als ob man sich auf ein knuspriges Plätzchen setzen würden, so der zuständige Stadtrat für Kultur, Zacarías Gómez.  Das Ayuntamiento versucht nun verzweifelt, den Neukauf der Stühle zu finanzieren, es handelt sich um Ausgaben in Höhe von 60.000 Euro, eine Summe, die das Ayuntamiento nicht zur Verfügung hat. Grund für den Holzwurmbefall war die schlechte Holzqualität der alten Stühle. Das Theater Chico war ursprünglich eine Kapelle im Hospital de Dolores aus dem Jahr 1527, wurde später Opfer eines Brandes und wird seit 1866 als Tanzsaal genutzt.    {jcomments on}

Previous Residenten-Rabatt nicht für teure Flüge
Next Menschenhändler-Ring aufgeflogen

Das könnte Ihnen auch gefallen

624 Krippen in La Ofra

Die Pfarrei von San Antonio de Padua in Las Retamas in Ofra beherbergt noch bis zum 6. Januar insgesamt 624 Krippen aus 65 Ländern. Auch eine Krippe von Franz von

Teneriffa: Schon 151 Behandlungen im Karnevals-Hospital

Schon am ersten Tag der Aktivitäten des Straßenkarnevals mussten im “Feldlazarett” des Roten Kreuze 151 Personen ärztlich versorgt werden.69 Personen hatten Probleme im Zusammenhang mit Alkoholmissbrauch, 18 wegen anderer Drogen.Auch

Paul Kuhn gestorben

Der als “Deutschlands bester Jazzpianist” titulierte Paul Kuhn ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Paul Kuhn, geboren am 12. März 1928 in Wiesbaden, entwickelte schon als Kind eine außerordentliche

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar