Guía de Isora: Abwasserprobleme in Playa San Juan

[dda-sx] Das Abwassersystem von Playa San Juan macht wieder Probleme. Wie schon so oft, beklagen sich Anwohner und Urlauber, dass mit dem Rohrsystem in unmittelbarer Nähe der Promenade etwas im Argen liegen müsse. Unerträglicher Gestank belästigt die Spaziergänger und führt zu Umsatzeinbußen in den umliegenden Restaurants und Cafes.

Das Rohrsystem, welches bei Hochwasser und Überlastung als Überlauf dient, scheint defekt zu sein. Damit geraten Fäkalien ungefiltert ins Meer, berichtet die Zeitung Diario de Avisos. In einem Interview mit der Zeitung betonte Ana Dorta von der Coalicion Canarias (CC), dass es schon seit 17 Jahren die Pumpstation nicht gewartet wird bzw. keine Modernisierung erfahren hat. Ein Sprecher des Ayuntamientos betonte, dass es umfangreiche Pläne gäbe, die Pumpstation zu überholen, es aber am nötigen Geld fehle, außerdem würde die Station fast täglich kontrolliert..

Previous Tacorontes Polizei hat nur noch ein Einsatzfahrzeug
Next Futterkosten stellen Viehzucht in Frage

Das könnte Ihnen auch gefallen

CC Metro auf Gran Canaria wird wohl abgerissen

Nach dem Feuer in der Diskothek Kopas im Centro Comercial Metro in Playa Ingles ist das Schicksal des Gebäudes wohl besiegelt. Das Ayuntamiento hat das gesamte Areal absperren lassen und

TUI „verlässt“ La Palma

Der Reiseveranstalter TIUI hat angekündigt, ab dem kommenden Jahr La Palma aus seinen Urlaubszielen zu streichen. Der Veranstalter begründet seine Entscheidung damit, dass man seit Jahren im Clinch mit den

Riesige Marihuana-Plantage in Spanien entdeckt.

Die Polizei hat in Esparragal bei Murcia auf einer Finca eine Rekord-Marihuana-Plantage entdeckt, gut getarnt auf normal landwirtschaftlich genutzter Fläche und untergebracht in vier großen Gewächshäusern. Auf gut 5000qm standen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar