Großer Erfolg des Fischmarktes von Los Abrigos

Der Fischverkauf von Los Abrigos genießt große Akzeptanz bei den Kunden.So konnten die Verkaufszahlen des Sommer vergangenen Jahres fast verdoppelt werden.Die Einnahmen belaufen sich auf 800 Euro täglich. Laut einem Sprecher des Ayuntamientos von Granadilla hofft man weiterhin auf gute Erträge, die eine Subvention überflüssigen machen. Auch die Restaurants von Los Abrigos und die anderen Geschäfte des Dorfes profitieren von dem Markt, der zahlreiche Kunden auch zum Bummeln durch die Gassen einlädt. Somit hat man auch Pläne, sollten die Geschäfte weiterhin so gut laufen, die Angebote auszuweiten. Im Moment läuft ein Antrag auf Subventionen von der Accion Costara der EU für die Ausbildung bei der Fischvermarktung unter dem Motto Sensaciones Granadilla de Abona auch in der Gourmet-Kategorie. Momentan gibt es jährlich 10000 Euro Unterstützung jährlich von Seiten der Gemeinde, ebenso die gleiche Summe für den Agrarmarkt, der dort auch stattfindet. Auf dem Fischmarkt dürfen außer den ortsansässigen Fischern nun auch die Kollegen aus Arona und Playa San Juan ihre Ware anbieten. Außer Frischfisch werden auch gepökelter Fisch und Fisch aus den Zuchtbecken angeboten. Geplant ist weiterhin der Kauf eines Kühlwagens, um auch größere Kunden wie Restaurants beliefern zu können, den größten Abnehmern des fangfrischen Fisches. Das Resümee ist also nach einem Jahr der Aktivitäten positiv, auch andere Gemeinden arbeiten inzwischen an ähnlichen Projekten. (DDA 26/03/14)

Previous 25 Jahre Binter
Next Suche nach dem abgestürzten Heli wird fortgesetzt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Los Cristianos ohne Sonnenschirme

Der Strand von Los Cristianos hat ab sofort keine Vermietung von Sonnenschirmen und Liegen anzubieten. Aufgrund von Diskrepanzen mit dem alten Vermieter hat das Ayuntamiento nun keine Konzession mehr vergeben

La Laguna: Fiesta del Cristo stark reduziert

Nachdem bereits im letzten Jahr der traditionelle Auftritt des bekannten Humoristen Manolo Vieira den klammen Kassen zum Opfer gefallen war, gibt es in diesem Jahr zur Fiesta del Cristo weder

Kein Gesundheitszentrum für Llano de Camello

[ede-sx/red].Das für das Gebiet Llano de Camello (bei Las Chafiras) geplante Gesundheitszentrum kann nun doch nicht an der geplanten Stelle gebaut werden, da der Untergrund dort

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar