Futterkosten stellen Viehzucht in Frage

[ede-sx] Die Viehzüchter stöhnen über die “brutal” gestiegenen Futterkosten für ihre Tiere, die inzwischen ein Ausmaß angenommen haben, dass der Fortbestand der Viehzucht auf Teneriffa in Frage gestellt wird. Die Preise für Futter-Getreide sind in 6 Monaten um 52% angestiegen, in absoluten Zahlen von 300 Eur je Tonne auf 560 Eur je Tonne.

 

Versuracht wird dieser Preisanstieg durch die enorme Nachfrage nach Getreide auf den internationalen Märkten, insbesondere von China, Russland  und den USA. Die Ernteausfälle in den USA infolge der Dürrewelle und die Nachfrage nach Biosprit haben den Weltmarktpreis explodieren lassen..

Previous Guía de Isora: Abwasserprobleme in Playa San Juan
Next La Laguna: Einbrüche und Gewalttaten in Valle de Guerra

Das könnte Ihnen auch gefallen

Mehr deutsche Urlauber für Teneriffa

Durch eine neue Initiative der Touristikgruppe TFI und Meeting Point Spain sollen ab dem kommenden November wöchentlich gut 1.130 Urlauber auf Teneriffa landen, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Die

ÜBer 100 Reisegäste betrogen

Die Polizei in Vencindario auf Gran Canaria hat den Besitzer und zwei Mitarbeiter eines Reisebüros festgenommen, nachdem über 100 Anzeigen eingegangen waren, dass Kunden die bezahlten Tickets nicht erhalten hatten.

136% mehr Firmenpleiten

Im Vergleich zum Vorjahr gab es auf den Kanaren im zweiten Quartal 136% mehr Firmenpleiten. Im Vergleich zum ersten Quartal waren es 98% mehr. Insgesamt stellten 111 Firmen einen dementsprechenden

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar