Festnahmen nach Diebstählen aus Autos

Die Polizei von La Orotava hat zwei 47 und 51 Jahre alte Männer algerischer Nationalität festgenommen, die für Diebstähle aus Fahrzeugen an Aussichtspunkten im Süden von Teneriffa verantwortlich sein sollen. Laut der Mitteilung der Guardia Civil sind die beiden Verhafteten wohnhaft in Puerto de La Cruz bzw. La Laguna. Die Vorfälle ereigneten sich am 24. September 2013 am Mirador Santiago del Teide, wo die Verhafteten aus einem Fahrzeug 2 Mobiltelefone im Wert von 600 Euro sowie 1200 Euro in bar erbeuteten.   Zwei weitere Verhaftung werden aus El Fraile gemeldet, wo eine Frau und ein Mann, beides Russen, in ein Restaurant in Las Galletas eingebrochen waren und dort 130 Euro aus der Kasse erbeuteten und Getränkeflaschen mitnahmen. Des Weiteren wurde wurde ein Senegalese, wohnhaft in San Miguel, von der Guardia Civil Trafico, nachdem er bei einer Kontrolle einen Führerschein vorlegte, ausgestellt in Portugal, der sich bei näherer Untersuchung als Fälschung herausstellte. (DIA 25/04/14)

Previous Segler von El Hierro aus Seenot gerettet
Next Drogenring festgenommen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Neue Kriminalitätshochburg Quinta Roja

Die Bewohner der Urbanisacion Quinta Roja in Santa Ursula beklagen sich vermehrt über die ständigen Diebstähle von Kupferkabeln aus den Laternen der Straßen, Autorennen und Sex in abgestellten Fahrzeugen am

Wandern und Jagen auf La Palma verboten

[ede–sx] Aufgrund der ausgiebigen Regenfälle der vergangenen vier Tage bleiben die Wanderwege auf La Palma, die Zufahrt zur Caldera und generell auch das Jagen bis auf Weiteres verboten. Das gab heute

Kiessling droht mit Aus auf Cran Canaria

Auf der Tourismusmesse Fitur, innerhalb einen Radiointerviews mit dem Sender Radio Canaria, gab der Unternehmer Wolfgang Kiesling bekannt das er das Siam Park Projekt auf Cran Canaria einstellen werde, sofern

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. agenturzugehoer
    April 26, 13:34 Reply

    Es ist wie überall auf der Welt, in den wenigsten Fällen handelt es sich bei den ausgeführten Straftaten um Einheimische.

Hinterlasse einen Kommentar