Fast die Hälfte der Canarios liest nie Bücher

Anlässlich des “Tages des Buches” hat das statistische Institut ISTAC eine Statistik veröffentlicht, bei der gefragt wurde, welches die beliebtesten Freizeitaktivitäten von Canarios ab dem Alter von 16 Jahren sind. Demnach lesen gut 48% keinerlei Bücher, was aber weniger sind als im Jahr 2004 und 2007, wo 59% bzw. 51% der Befragten angaben, keine Bücher zu lesen.Immerhin lesen mehr Frauen als Männer, 26% zu 15%. Mit zunehmendem Alter nimmt aber die Anzahl der Bücherwürmer zu, bei den 45-64 jährigen beträgt sie 31% bei den Frauen und 17% bei den Männern. Weit vorne liegt bei der Freizeitbeschäftigung das Fernsehen mit 83%, vor Aktivitäten mit der Familie und Radiohören mit 74% bzw. 67% und dem Internet mit 44%. (DDA 27/04/14)

Previous Angestellter einer Wechselstube angeschossen
Next Verbot der Trinkwassernutzung in Puerto ab sofort aufgehoben

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weniger Medikamente wegen Zuzahlung

Die Verschreibung von Medikamenten ist um 28% zurückgegangen, nachdem die Zuzahlung bie verschiedenen Arzneimitteln zum 1. Juli des vergangenen Jahres eingeführt wurden. So wurden auf den Kanaren im November 3.055.8143

3800 Entlassungen bei Iberia

Die in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten steckende Fluggesellschaft IBERIA hat angekündigt, bis zu 3800 Mitarbeiter zu entlassen, um so die schiefe Finanzlage ein wenig zu stabilisieren. Laut IBERIA hätte man 3

Wasserqualität in Puerto immer noch nicht gewährleistet

Die Wassertrübung, von der die Bewohner von Las Dehesas, La Vera, Las Águilas, San Antonio-Esquilón, Las Arenas, San Fernando und Taoro-Malpaís nun schon seit zwei Wochen betroffen sind, liegt immer

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    April 29, 10:52 Reply

    … wundert mich ehrlich nicht so dolle… 🙂

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. Bollullo
    April 29, 16:06 Reply

    Ich denke in den DACH Ländern siehts nicht anders aus. TV ein und sich berieseln lassen. Als ich auf die Insel kam kaufte ich einen neuen TV mit allem Schnickschnack. Bis zum heutigen Tag packte ich die Kiste nie aus. Komisch der TV fehlt mir nicht.

  3. samarimix
    April 29, 16:45 Reply

    Was mich aber andererseits wundert, ich hatte in der einen Woche Candelaria-Hospital das “Vergnügen” mir etliche Stunden täglich das spanische TV angucken zu dürfen.
    Meinem 93-jährigen Zimmergenossen hat das ganz toll gefallen…

    Nicht zu glauben, aber das ist noch mal um etliche Stufen schlechter als das deutsche Privat-TV mit RTL und Co.

    Unsägliche Telenovelas, Quizsendungen ab 8:00 Uhr bei denen irre rumgeschrien wird, Werbeunterbrechungen im 5 Minuten-Takt mit Werbung für Shampoo und Fastfoodfraß (als gesundes Frühstück für die Kinder =Magdalenas mit Schokostückchen, so gesund…..)

    Horrorfilme, die in D. ab 18 Jahre freigegeben sind (The Cube) um 12:00 Mittags auf Tele5, damit die Kleinen Racker auch ihren Spaß haben…..
    Die auch nicht geschnitten sind, man sieht in Zeitlupe, wie fein säuberlich Körperteile abgeschnitten werden usw…

    Und Fußballkommentare auf irgendwelchen Kanälen 24h um irgendwelche Spieler und Vereine.

    Erträglich wird das dann ab 22:00 mit recht aktuellen Spielfilmen

    Aber scheinbar ist hier in vielen Haushalten der Lichtschalter mit dem der Glotze gekoppelt, Morgens ab in die Küche, da plärrt dann schon der TV-Kasten, egal, ob man überhaupt hinguckt.

  4. Tarajal
    April 29, 16:51 Reply

    Ich finde das auch schrecklich, da wirste doch permanent kirre und gaga gemacht.

    Und in jeder Bar plärrt auch noch so ein Trumm unmotiviert und in voller Lautstärke rum, das nenne ich – ganz abgesehen vom Programm – Körperverletzung!!!

    In deutschen Sendern kann man wenigstens noch gute Dokumentationen finden.

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar