Spanische Jugendliche mit 24% ohne Arbeit oder Studium

[dda-sx/red].Laut einer von der OECD veröffentlichten Studie, steht Spanien an weltweit 5. Stelle in der Rangliste der Länder, in denen die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 29 Jahren weder arbeiten noch studieren. Der Quote von 23,7% perspektivloser, junger Menschen in Spanien, stehen

beispielsweise in Japan lediglich ein Anteil von 10% gegenüber.

Diese Tatsache belegt einmal mehr, dass Spanien nicht nur viele Jahre lang einseitige Klientelpolitik betrieben, sondern nicht einmal für seine eigene Zukunft als Nation vorgesorgt hat, indem jungen Menschen gute Bildungschancen gegeboten worden wären.

Alleine schon auf Grund der hohen Kosten für die normale Schulbildung von Kindern und Jugendlichen von derzeit 715 Euro pro Kind und Schuljahr (kanaren-durchschnittlich, in Spanien meist teurer; wir berichteten), sind untere Einkommensschichten von ausreichender und zukunftsfähiger Bildung de facto ausgeschlossen. Damit wird Spanien auf lange Sicht Europas Armenhaus bleiben.

Previous Mutmaßlicher Brandstifter von Orotava festgenommen
Next Arabische Emirate zeigen Interesse für Puerto de la Cruz ' Yachthafen

Das könnte Ihnen auch gefallen

letzter Arbeitstag von Melchior

Heute, nach 26 Jahren in der Regierung, 14 Jahre davon als Präsident, nimmt der Nationalist Ricardo Melchior seinen Hut und verabschiedet sich in den Ruhestand. Keine Kanarische Volksmusik mehr in

Preiserhöhung bei Kraftstoffen

Mit der vor einigen Tagen vollzogenen Erhöhung der Kraftstoffpreise durch die Regierung (mittels Erhöhung der Steuer auf gut 1 Cent) werden ungefähr 5 Millionen Euro in die Kassen der Regierung

Geschütze Bezeichnung für Gofio

Die EU hat heute beschlossen, den Gofio Canario in die Liste der Produkte mit geschützter Ursprungsbezeichnung aufzunehmen. Gofio ist ein traditionelles Lebensmittel, es wird aus geröstetem Getreidemehl hergestellt und war

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar