Fährunfall vor Cran Canaria

Am Freitag gegen 20:30 hat eine Fähre der Gesellschaft Armas beim auslaufen aus dem Hafen Las Palmas die Kaimauer gerammt und dabei beachtlichen Schaden angerichtet.

13 Passagiere leicht verletzt.

An Board befanden sich 140 Passagiere von den 13 durch den Aufprall verletzt wurden. Zusätzlich wurden, nach Informationen des lokalen Notdienstes, aufgrund des Zusammenpralls Tankleitungen beschädigt so das 60.000 Liter in das Meer auslaufen konnten.  Spezielteams begannen direkt mit der Arbeit den ca. 3 Kilometer langen und 400 Meter breiten Ölteppich einzudämmen.

Technischer Fehler als Ursache

Nach Informationen des Regierungschefs der kanarischen Inseln, Fernando Clavijo und Experten besteht jedoch keine Gefahr für die empfindliche Umwelt. Hintergrund der Kollision ist ein technischer Defekt aufgrund dessen es zu einem kompletten Stromausfall kam. Dies teilte die Betreibergesellschaft Naviera Armas mit.

Die 13 verletzten Passagiere wurden wegen leicher Verletzungen in Las Palmas behandelt, alle anderen Passagiere sind noch in der Nacht nach Teneriffa, dem eigentlichen Zielort, gebracht worden.

Previous Mehr Polizeibeamte gefordert
Next Villa Conciencia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Teatro Cines Victor öffnet wieder

Das einzige noch im alten Stil verbliebene Kino Victor in Santa Cruz wird im kommenden Monat wieder seine Türen öffnen, nachdem es aufgrund der Krise 2009 geschlossen wurde. Nun können

Südhospital soll als Ärztezentrum in Betrieb gehen

Das Südhospital bei Chayofa, bei dem wieder einmal aus Geldmangel die Bauarbeiten komplett eingestellt worden sind, soll im nächsten Sommer als Ärztezentrum zumindest auf einer Etage des Gebäudes in Betrieb

Sanidad schließt Erste Hilfe-Zentren

[dda-sx].Als Folge der Einsparmaßnahmen in Höhe von 400 Millionen Euro in den letzen 5 Jahren hat das kanarische Gesundheitsministerium (sanidad) nun beschlossen, freiwerdende Stellen nicht

Eine der größten Luxus-Yachten der Welt im Hafen von Santa Cruz

Seit gestern liegt die Attessa IV, mit 100m Länge und 13m Breite eine der größten Privat-Vachten der Welt im Hafen von Santa Cruz Die Yacht gehört dem amerikanischen Industriellen und

Straftaten mit Mengenrabatt?

[ede–sx] In Santa Cruz wurde gestern ein 35-jähriger Bewohner von Güimar festgenommen, der sich mit der Polizei eine filmreife Verfolgungsjagd geliefert hatte. Auf der Südautobahn der Festgenommene mit einem Golf

Anteil Arbeitsloser über 55 Jahre vervierfacht.

[ede-sx].Die Anzahl der Arbeitslosen über 55 Jahre hat sich auf den Kanaren seit 2007 nahezu vervierfacht. Die Anzahl stieg von 6.700 auf 29.400, allein im letzten Jahr betrug der

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar