Erste DMEK-OP auf den Kanaren

Einem Ärzteteam um Doktor Jorge Álvarez Marín in der Candelaria Klink ist am vergangenen Freitag die erste DMEK-Augenopereation auf den Kanaren gelungen. Der fast blinde Patient wurde ca. eine halbe Stunde operiert. Bei dieser Art der minimal-invasiven Augenoperation ist die Heilung wesentlich flotter (ca. 10 Wochen) im Vergleich zur herkömmlichen OP-Methode, bei der die Patienten oftmals ein Jahr oder länger zur vollständigen Heilung brauchen.

In ganz Spanien gibt es nur wenigen Augenkliniken, die sich auf diese Art von Operationen spezialisiert haben. Ich zitiere mal Wiki: „Die Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty (DMEK) beschreibt eine spezielle Form der Hornhauttransplantation, die bei Erkrankungen der Hornhaut zum Einsatz kommt[1], die nur das Hornhautendothel betreffen. Bei solchen Erkrankungen, wie der Fuchs-Endotheldystrophie oder der pseudophaken bullösen Keratopathie können die erkrankten Zellen einschließlich der darunterliegenden Descemet-Membran entfernt und durch eine Descemet-Membran mit gesundem Hornhautendothel eines Spenders ersetzt werden. Vorteile dieser Operationstechnik gegenüber der konventionellen perforierenden Hornhauttransplantation, bei der nicht eine einzelne Schicht sondern die komplette Hornhaut transplantiert wird, ist die relativ schnelle Erholung der Sehschärfe (Tage bis Wochen nach DMEK; Monate bis Jahre bei perforierender Hornhauttransplantation) und das geringere Trauma während der Operation. Die Operationstechnik der DMEK wird bisher nur in spezialisierten Zentren angeboten.“

Previous Hard Rock Café auf Teneriffa
Next FAA erlaubt Tablets und Smartphones im Flugzeug

Das könnte Ihnen auch gefallen

Los Silos: Wasserknappheit für die Bewohner von Los Erjos

Der Verwendung von Trinkwasser für das Bewässern von Gärten hat in Los Erjos bei Los Silos zu einer eingeschränkten Trinkwasserversorgung und sogar zu zeitweiser Einstellung der Wasserversorgung geführt.Am Montag wurde

Körperbehinderte Frau auf Armas-Fähre vergessen

Eine zu 92% körperlich behinderte Frau hat gegen die Fährgesellschaft ARMAS Anzeige erstattet, weil sie nach dem Check-In keinerlei Hilfe bekam, um ihr Auto zu verlassen und so geschlagene drei

Kanaren beliebtestes Urlaubsziel 2013

Eine Auswertung durch Eurostat für das Jahr 2013 hat ergeben das die kanarischen Inseln das beliebteste Urlaubziel der Europäer im Jahr 2013 waren. Auf dem Archipel wurden hierbei 89,3 Millionen

Nahezu 2300 Familien und Firmen auf den Kanaren insolvent

Auf den Kanarischen Inseln mussten im zweiten Quartal diesen Jahres 2.272 Familien und Firmen Insolvenz anmelden, das ist eine Steigerung von 28,6% gegenüber dem 2. Quartal 2011. Das Problem dieser

Wasserqualität in Puerto immer noch nicht gewährleistet

Die Wassertrübung, von der die Bewohner von Las Dehesas, La Vera, Las Águilas, San Antonio-Esquilón, Las Arenas, San Fernando und Taoro-Malpaís nun schon seit zwei Wochen betroffen sind, liegt immer

Bisher 56 Tode durch Ertrinken

In diesem Jahr sind in Spanien bisher 56 Personen durch Ertrinken ums Leben gekommen, die meisten davon in den Sommermonaten Juni, Juli und August. Laut Statistik kamen im gleichen Zeitraum

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar