erneut schwerer Busunfall auf GC

Bei einem Busunfall auf Gran Canaria hat es gestern gegen 14:50 mindestens ein Todesopfer und 10 Verletzte Fahrgäste gegeben Der Bus war auf der GC-03 zwischen Tunte und Tataga verunglückt. 2 der Verletzten wurden aufgrund der Schwere der Verletzungen mit Hubschrauber und Notarztwagen ins Krankenhaus überführt. Sieben Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen. In dem Bus befanden sich 43 Italiener und Österreicher sowie der Fahrer und ein Reiseführer. Zu der Unfallstelle kamen zwei Rettungshubschrauber, etliche Rettungswagen, Ärzte, die Feuerwehr und etliche Einsatzkräfte der Polizei. Zu dem Unfall kam es, als der Bus rückwärts fahren musste, dabei rammte er einen der Fahrgäste, die vorher den Bus verlassen hatten, weil sie über Übelkeit klagten.Die Fahrgäste standen für den Fahrer nicht sichtbar hinter dem Bus, als er das Rangiermanöver einleitete und die Opfer erfasste. Die Fahrgäste befanden sich auf einem Ausflug und waren Gäste auf einem Kreuzfahrtschiff. (LAP 22/03/14)

Previous Sieben Verhaftungen wegen Wohnungseinbrüchen
Next Sieben Streifenwagen in C/C stillgelegt

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unterbrechung der Zwangsräumungen

[loe-sx] Aufgrund des wachsenden Protestes in der Bevölkerung haben die Banken angekündigt, für die nächsten zwei Jahren bei extremen Notlagen der Familien auf Zwangsräumungen von hypothekbelasteten

Rettet Erdölfund die Kanaren?

Der Minister für Industrie, Tourismus und Energie in der Zentralregierung, der von den Kanaren stammende Jose Manuel Soria, ist der Meinung, dass eine erfolgreiche Erdölförderung vor den Kanarischen Inseln das

Drei Windjammern in Santa Cruz

Segelliebhaber kommen zur Zeit voll auf ihre Kosten, denn im Hafen von Santa Cruz liegen zur Zeit gleich drei prächtige Windjammern vor Anker. Die Schiffe Statsraad Lehmkuh (Norwegen, Stapellauf 1910

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar