Erneut Drogenring zerschlagen

Die Guardia Civil hat in einer Operation unter dem Code-Namen Antracita in Bilbao, Madrid, Fuerteventura, Teneriffa und La Palma eine Gruppe von 18 Personen verhaftet. Es gelangten dabei 11 kg Kokain, 6 kg Haschisch und 1,5 kg Designerdrogen zur Beschlagnahme. Der Dealer-Ring bestand aus 14 Kolumbianern, drei Spaniern und einem Venezuelaner. Die Behörden wurden durch den Drogenhandel auf La Palma aufmerksam und begannen die Ermittlungen in der Jahresmitte. Nach Angaben der Guardia Civil wurden die Drogen überwiegend innerhalb des Körpers der Kuriere transportiert, d.h. sie wurden in säureresistenten Behältnissen verpackt und von den Kurieren verschluckt. Der Hauptimport geschah über Bilbao. Von dort aus wurden die Drogen via Flugtransfer oder in Fahrzeugen mit Geheimverstecken nach La Palma verbracht. Nach Polizeiangaben wurden sechs Kuriere auf Flughäfen verhaftet, zwei davon in Kolumbien kurz vor dem Flug nach Spanien..

Previous Kanarenregierung verlang Erhöhung der Flughafengebühr
Next Behindertenverband protestiert gegen Budget-Kürzungen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Canarias hat zweithöchste Arbeitslosenquote in der EU

Die Kanarischen Inseln waren nach der französischen Île de la Réunion (Indischer Ozenan; > 30% Arbeitslosigkeit) die EU-Region mit der zweithöchsten Arbeitslosigkeit im Jahr 2010, die bei 28,7% lag. Insgesamt

Armut auf den Kanaren 3x so hoch wie auf dem Festland

Die Kanaren erlebten von 2008 bis 2011 einen Anstieg der Armut, der fast 3x so hoch lag wie der Anstieg in Festlandspanien. Lag die Quote auf den Kanaren bei 21%,

Tierquäler legt Berufung gegen seine Verurteilung ein

[dda-sx].Der wegen der Misshandlung der Schäferhündin „Vela“ zu einer Haftstrafe Verurteilte hat nach Aussage seines Anwalts Einspruch gegen das Urteil eingelegt, um seinen „guten Ruf“ wieder herzustellen und klarzustellen, dass

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar