Erneut Drogenring zerschlagen

Die Guardia Civil hat in einer Operation unter dem Code-Namen Antracita in Bilbao, Madrid, Fuerteventura, Teneriffa und La Palma eine Gruppe von 18 Personen verhaftet. Es gelangten dabei 11 kg Kokain, 6 kg Haschisch und 1,5 kg Designerdrogen zur Beschlagnahme. Der Dealer-Ring bestand aus 14 Kolumbianern, drei Spaniern und einem Venezuelaner. Die Behörden wurden durch den Drogenhandel auf La Palma aufmerksam und begannen die Ermittlungen in der Jahresmitte. Nach Angaben der Guardia Civil wurden die Drogen überwiegend innerhalb des Körpers der Kuriere transportiert, d.h. sie wurden in säureresistenten Behältnissen verpackt und von den Kurieren verschluckt. Der Hauptimport geschah über Bilbao. Von dort aus wurden die Drogen via Flugtransfer oder in Fahrzeugen mit Geheimverstecken nach La Palma verbracht. Nach Polizeiangaben wurden sechs Kuriere auf Flughäfen verhaftet, zwei davon in Kolumbien kurz vor dem Flug nach Spanien..

Previous Kanarenregierung verlang Erhöhung der Flughafengebühr
Next Behindertenverband protestiert gegen Budget-Kürzungen

Das könnte Ihnen auch gefallen

83-jähriger Mann von Bus überfahren

Ein 83 Jahre alter Mann ist gestern im Busbahnhof von La Laguna von einem Bus überfahren worden, der gerade rückwärts rangierte. Der Mann wurde mit schweren Brust- und Gesichtsverletzungen in

Teneriffa: Verlängerte Öffnungzeiten für Palmenpark in Santa Cruz

Der Palmenpark von Santa Cruz hat gut “eingeschlagen” bei den Besuchern, so waren es allein in den letzten 2 Wochen gut 2400 Gäste, die sich den Park näher anschauen wollten.40%

Polizist verhindert Selbstmord in La Matanza

Ein Polizist hat in La Matanza verhindert, dass ein Mann aus dem 4. Stock einen Gebäudes springen wollte. Der Polizist wurde von Nachbarn alarmiert, dass der Mann geschrien hätte, er

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar