Energie-Autonomie von El Hierro vor Vollendung

[c7esx] Mit den in Kürze stattfindenden Probeläufen der Turbinen und der Windkraftanlagen rückt die Energie-Autonomie von El Hierro in greifbare Nähe. Sie sollen Anfang 2013 bei 40% Last getestet werden, danach

erfolgt im ersten Quartal 2013 die “Feuertaufe” bei Volllast. Das Kraftwerk funktioniert nach dem Prinzip eines Pumpspeicherkraftwerk, wobei der für das Hochpumpen des Wassers ins Speicherbecken der durch die Windräder produzierte Strom genutzt werden (Video El Hierro Pumpspeicherwerk). Seit 2009 setzt El Hierro auf Ökostrom und versorgt sich auch schon heute mit 3 Windkraftanlagen zum großen Teil mit sauberer Energie. Der Vizepräsident Javier Morales kaufte 6.000 Elektroautos für die 10 000 Inselbewohner und wandelte die vier örtlichen Tankstellen in Ladestationen um, die durch eine wöchentliche Gebühr aller Einwohner sicher finanziert werden. Mit der Energie aus dem Pumpspeicherkraftwerk soll auch die Meerwasserentsalzungsanlage versorgt werden.  {jcomments on}

Previous Vermutlicher Naturfrevler gefasst
Next Strengere Auflagen für Wal-Safaris

Das könnte Ihnen auch gefallen

Erster Patient mit komplett künstlichem Herzen gestorben

Zwar nicht Teneriffa-spezifisch, aber interessant: In Frankreich ist im Hospital Georges-Pompidou 75 Tage nach der Transplantation des ersten komplett künstlichen Herzens der Patient verstorben. Der 76-jährige Mann litt unter chronischer

Drogenhändler bewaffnen sich

Bei einer Razzia der Guardia Civil in Cuesta de Pierda in Santa Cruz stellten den Beamten neben 1224 Kg Haschisch auch ein ganzen Waffenarsenal sicher, neben 73 Feuerwaffen, die mittels

Ausschreitungen gegen Fahrkartenkontrolleure

[ede-sx].An der Haltestelle der Tranvia an der Klinik Candelaria kam es heute Mittag zu massiven Ausschreitungen, nachdem sich mehrere Jugendliche geweigert hatten, den Kontrolleuren ihre

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar