El Hierro: Der Vulkan nähert sich der Wasseroberfläche

Die unterseeischen Eruptionen im Seegebiet La Calma, etwa 3 Kilometer vor der Küste bei Las Restinga, weisen nach Ansicht von Experten darauf hin, dass bald die sogenannte Surtsey-Phase (benannt nach Surtsey, der 1963 neu entstandenen Insel bei Island) erreicht wird. Die jetzt beobachteten Dampfexplosionen und Geysire seien typisch für diese Phase. Die Fontänen stiegen bis zur Höhe von 20 Meter auf. Die Wissenschaftler prognistizieren, dass in naher Zukunft mehrere sogenannte phreatomagmatische Explosionen stattfinden werden, dabei dehnen sich Wasser-Lava-Mischungen explosionsartig aus. Da der Abstand von La Restinga zur Vulkanentstehungsstelle nur sehr gering ist und die Stärke solcher Explosionen nicht vorausgesagt werden kann, ist es richtig und notwendig die dort lebenden Menschen vorsorglich in Sicherheit zu bringen. Es wird für möglich gehalten, dass in wenigen Tagen der Vulkan bis über die Wasseroberfläche anwächst..

Previous El Hierro: La Restinga evakuiert
Next El Hierro: CO2-Rate stark angestiegen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Gestrandet auf dem Flughafen TF-Süd

Fast wie Tom Hanks im Film Terminal leben seit einiger Zeit laut Angaben der AENA (Flughafenverwaltung) ein Deutscher und ein Bulgare auf dem Flughafen Teneriffa Süd. Auf Anfrage der Tageszeitung

Planungen für den Rettungsschirm

[loe-sx] Der spanische Finanzminister Cristobal Montoro verhandelt zur Zeit im der kanarischen Regierung über eine Eingliederung der Kanaren unter den spanischen Rettungsschirm, um die Rahmenbedingungen für eine mögliche Finanzspritze abzuklären.

Riesiger Hotelkomplex in Playa San Juan geplant

Wenn die Pläne realisiert werden sollten, ist es vorbei mit der Beschaulichkeit von Playa San Juan. Dort soll ein riesiger Hotelkomplex der Luxuskategorie die Urlauber anlocken, in dem Bereich am Strandende,

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar