Einbrecher erbeuten 100.000 Euro in Icod

Bei einem Einbruch in ein Haus in Icod de los Vinos haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag bislang unerkannte Einbrecher eine fette Beute im Höhe von 100000 Euro in Bar gemacht. Nachdem Besitzer des Hauses im Camino de los Giles den Einbruch zur Anzeige gebracht hatten, wird nun von der Polizei überprüft, ob die Diebe schon vorher Kenntnis von der Höhe der erwarteten Beute gehabt haben könnten. In dem Zusammenhang weist die Polizei auch noch einmal darauf hin, besonders im Sommer extreme Vorsicht walten zu lassen, so gab es allein in den ersten drei Monaten des Jahres 514 Einbrüche in Häuser allein auf Teneriffa, 14% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres..

Previous Großer Erfolg gegen die Timeshare-Mafia auf Gran Canaria
Next Teatro Cines Victor öffnet wieder

Das könnte Ihnen auch gefallen

Erster Tollwutfall in Spanien nach 35 Jahren

In Toledo sind nach Hundebissen insgesamt fünf Personen mit Tollwut infiziert worden. Die Tollwut galt eigentlich als ausgemerzt in Spanien, der letzte Fall liegt 35 Jahre zurück. Der Hund war

Arbeitslose bekommen noch weniger Geld

Das Arbeitslosengeld wurde noch einmal gekürzt. Ab sofort gibt es nur noch 50% des letzten Gehalts ab dem siebten Monat. Bisher waren das 60% vom letzten Einkommen. Allerdings wurde eine

Streik der Müllabfuhr in Puerto ab November

Die Müllabfuhr von Puerto wird ab dem 8. November in einen unbefristeten Streik treten. Grund dafür ist die Lohnkürzung von 30%, sowie eine Verlängerung der Arbeitszeit und die Streichung von

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar