Ehemaliger Bürgermeister von Valle Gran Rey muss Haftstrafe antreten

Der ehemalige Bürgermeister von Valle Gran Rey auf La Gomera, Ruyman Garcia, muss auf Anweisung des Gerichtes von Santa Cruz innerhalb von 10 Tagen seine Haftstrafe von 4 Jahren und 6 Monaten antreten, zu der er im Jahr 2012 wegen mehrerer Fälle von Veruntreuung verurteilt worden ist. Garcia hatte zwar noch ein Gnadengesuch eingereicht, welches aber bis zu einer Entscheidung nichts daran ändert, dass er die Strafe antreten muss. Vor zwei Monaten hatte schon der Oberste Gerichtshof einen Einspruch Garcias abgelehnt. Sollte der ehemalige Bürgermeister nicht innerhalb der First freiwillig an der Gefängnistür klingeln, so droht ihm die Fahndung und Verhaftung durch die Guardia Civil. Zusätzlich zu der Haftstrafe darf Garcia ebenfalls für einen Zeitraum von acht Jahren kein öffentliches Amt bekleiden und für den Vorwurf des Amtsmissbrauchs wurden noch mal 7 Jahre dazugerechnet, weil er einen Mitarbeiter eingestellt hatte, der nicht über die üblichen Wege zu dem Job gekommen ist. Das Ayuntamiento von Valle Gran Rey verlangt von ihm außerdem die Übernahme der Kosten für die Anstellung von Yaiza Mesa, trotz des Wissens, dass sie illegaler Tätigkeiten nachging. (LAP  21/03/14)

Previous TUI zahlt 50 Millionen wegen Steuervergehen in Spanien
Next Strom aus Wellenenergie

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ostern fast ausgebucht

Die Osterwoche (Semana Santa) gehört zu der Hauptreisezeit auf den kanarischen Inseln. Die Besucherzahlen konnten in diesem Jahr erneut gesteigert werden. Belegung bei fast 91% Nach aktuellen Schätzungen des Hotel-

Geschwindigkeitsmessung vom Hubschrauber

Die Guardia Civil führt pünktlich zum Osterreiseverkehr eine neue Geschwindigkeitsmessung für Kraftfahrzeuge ein, genannt Pegasus. Mittels einer Kamera, montiert an Hubschraubern, werden drei Fotos „geschossen“, die dann zu einer Zentrale

Airlines schneller als Politik

Fluggesellschaften, aktuell Iberia, Air Europa und Ryanair, haben bereits jetzt damit begonnen, von Reisenden das Certificado de residencia zusätzlich zum Personalausweis oder Pass zu verlangen, wenn diese die Subventionen in

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    März 23, 06:47 Reply

    Bin ja mal gespannt ob er da auftaucht… 😉

    Liebe Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar