Edelmetall Tellur vor Teneriffa gefunden

Taucher und Geologen aus England haben nach zahlreichen Tauchgängen und Untersuchungen bestätigt eine größere Menge des seltenen Edelmetals vor den kanarischen Inseln gefunden zu haben.

Bestand auf 2.670 Tonnen geschätzt

Geschätzt wird der Fund auf einen Bestand von 2.670 Tonnen in den Gewässern rund um die kanarischen Inseln.

Tellur ist ein selten vorkommendes Element; sein Anteil an der Erdkruste beträgt ca. 0,01 ppm(g/t). Mit Gold, untergeordnet auch mit Silber, Kupfer oder Blei  kommt es selten in elementarer Form in der Natur, vor.

Unverzichtbar in der Solarenergie

Tellur wird in der Metallindustrie unter einem Zusatz von <1% für Stahl, Gusseisen, Kupfer und Blei-Legierungen genutzt um die Korrosionsbeständigkeit der Metalle zu erhöhen. Desweiteren findet Tellur heutzutage großen Einsatz in der Solarindustrie, um sogenannte Dünnschicht Solarzellen herzustellen. Weitere Anwendung findet Tellur unter anderem in Kombination mit anderen Elementen bei der Herstellung von optischen Speicherplatten, Spezial-Gläsern in Lichtwellenleitern, zur Vulkanisierung von Gummi, zum Färben von Glas und Keramik.

Previous Arbeitslosigkeit rückläufig
Next Mit 109km/h durch die Ortschaft

Das könnte Ihnen auch gefallen

Budget für Brandschutz sank seit 2008 um 80%

[ede-sx] Die Kanarenregierung hat die Haushaktmittel für Feuerschutzmaßnahmen im Zeitraum von 2008 bis 2012 um insgesamt 25 Millionen Euro gekürzt. Ausgenommen von den drastischen Kürzungen sind lediglich die „Parques Naturales“

Amateurfilme in Santa Cruz

Anlässlich des Internationalen Amateurfilm-Tages zeigt das Theater Guimera in Santa Cruz morgen ab 20:30 Uhr Filme aus dem Alltagsleben der Kanaren aus den Sechzigern bis in die Siebziger. Zu sehen

Deutscher Urlauber in Puerto ertrunken

Ein 50-jähriger Deutscher, der heute Morgen beim Schwimmen an der Playa de los Patos als vermisst gemeldet wurde, ist heute Mittag tot im Wasser treibend vor dem Lago Martianez aufgefunden

Deutscher auf La Palma vermisst

Seit Freitag wird auf La Palma ein 67-jähriger Deutscher vermisst. Der Mann war zum Wandern in einen Barranco von Tijarafe aufgebrochen, seit diesem Zeitpunkt fehlt von ihm jede Spur. Heute

Gran Canaria: Kiessling baut Agua-Park auf GC

Nach langem Hin und Her wegen des Kaufpreises für das Grundstück hat nun die Familie Kiessling doch noch das schon fast ad acta gelegte Projekt Agua-Park für Gran Canaria in

Tödlicher Sturz auf dem Weg zum Angeln

Ein 34-jähriger Mann aus La Laguna ist gestern auf Weg zu einer Angelstelle in Santa Ursula in der Zone  Laja de la Sepultura tödlich verunglückt, nachdem das Seil, mit dem er

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar