Edelmetall Tellur vor Teneriffa gefunden

Taucher und Geologen aus England haben nach zahlreichen Tauchgängen und Untersuchungen bestätigt eine größere Menge des seltenen Edelmetals vor den kanarischen Inseln gefunden zu haben.

Bestand auf 2.670 Tonnen geschätzt

Geschätzt wird der Fund auf einen Bestand von 2.670 Tonnen in den Gewässern rund um die kanarischen Inseln.

Tellur ist ein selten vorkommendes Element; sein Anteil an der Erdkruste beträgt ca. 0,01 ppm(g/t). Mit Gold, untergeordnet auch mit Silber, Kupfer oder Blei  kommt es selten in elementarer Form in der Natur, vor.

Unverzichtbar in der Solarenergie

Tellur wird in der Metallindustrie unter einem Zusatz von <1% für Stahl, Gusseisen, Kupfer und Blei-Legierungen genutzt um die Korrosionsbeständigkeit der Metalle zu erhöhen. Desweiteren findet Tellur heutzutage großen Einsatz in der Solarindustrie, um sogenannte Dünnschicht Solarzellen herzustellen. Weitere Anwendung findet Tellur unter anderem in Kombination mit anderen Elementen bei der Herstellung von optischen Speicherplatten, Spezial-Gläsern in Lichtwellenleitern, zur Vulkanisierung von Gummi, zum Färben von Glas und Keramik.

Previous Arbeitslosigkeit rückläufig
Next Mit 109km/h durch die Ortschaft

Das könnte Ihnen auch gefallen

PP Canarias stellt neue Fraktion in Madrid vor

Noch nie habe die kanarische PP soviele Abgeordnete im spanischen Nationalparlament gehabt, freut sich der kanarische PP-Chef José Manuel Soria. Die insgesamt 17 kanarischen PP-Delegierten wurden heute vor dem Kongress

Orca im Loropark gestorben

Vicky, ein im letzten August im Loropark geborene Orca-Weibchen, ist heute verstorben. Laut Bericht des Loroparks hatten die Trainer in den letzten Tagen ungewöhnliches Verhalten des Weibchens bemerkt. Daraufhin wurde

Santa Cruz: Obdachloser von Jugendlichen zu Tote geprügelt

Ein 43-jähriger obdachloser Italiener, der in Santa Cruz als „Parkwächter“ sein Brot verdiente, wurde nun auf der Plaza España laut Augenzeugenberichten von mehreren Jugendlichen angegriffen und verstarb kurz nach dem

Schäuble: Spanien braucht kein Geld aus dem Rettungs-Fond

[ede–sx] Der Deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist der Meinung, dass Spanien kein Geld aus dem Rettungs-Fond benötigt. Seiner Meinung nach reichen die bisher beschlossenen

Barack Obama als US-Präsident wiedergewählt

[medien-red] Die Präsidentschaftswahl in den USA wurde von Barack Obama mit klarem Vorsprung gewonnen. Mitt Romney, der Herausforderer, räumte seine Niederlage ein und gratulierte Obama zu seinem Sieg. Mit Stand

Santa Cruz: Zwei Tote in Haus entdeckt

In einem Haus in El Sobradillo, einem Stadtteil von Santa Curz, haben Nachbarn die Polizei alarmiert. Die Veranlassung gab starken Geruch auf der Straße in Nähe des Hauses. Die Polizei

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar