Drohnentest auf den Kanaren

Schon seit 2008 probt die Guardia Civil den Einsatz von Drohnen zur Überwachung von illegaler Immigration und Drogenschmuggel auf den Kanarischen Inseln. In einer Information der Behörde wurden und werden in Zusammenarbeit mit der Polizei von Portugal, der Marine von Italien, dem Europäischen Satelliten-Zentrum und der italienischen Weltraumbehörde verschiedene Drohnen getestet, in einem Closeye genannten EU-Projekt. http://www.closeye.eu/ Zum Einsatz kamen 2008 Drohnen des Typs Camcopter S-100 von Schiebel, danach wurden Drohnen des Typs Predator einer amerikanischen Firma und ein Modell namens Heron von einem israelischen Hersteller getestet. Die aktuellen Versuche haben eine Laufzeit von 38 Monaten. Im Endeffekt sollen dann Drohnen die Küste der Kanaren bewachen.

Previous Wiedereröffnung des Barranco Infiernos ohne Termin
Next Mutter mit 2 Kindern vor dem Ertrinken gerettet

Das könnte Ihnen auch gefallen

Polizei in La Mantanza nahezu dienstunfähig

[dda-sx].Der Sprecher der Partido Popular (PP) von La Matanza, Pedro Carrasco, hat sich mit einem dringend Aufruf an das Ayuntamiento von La Matanza gewandt, um darauf aufmerksam zu machen, des

Gofio Canario und Miel de Tenerife sollen geschützte Bezeichnungen werden

Das kanarische Landwirtschaftsministerium befürwortet den Antrag der Verbände, die Bezeichnungen “Gofio Canario” und “Miel de Tenerife” als geografisch geschützte Angabe (ggA) bei der Europäischen Union anerkennen zu lassen. Übergangsweise gibt

Die Mafia im Süden von Teneriffa

Wieder einmal wird offensichtlich, dass die Mafia noch immer funktionierende Strukturen im Süden von Teneriffas aufrecht erhält. Diesmal in Playa Paraiso, wo am vergangenen Freitag eine Diskothek in Flammen aufging

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar