Deutscher Wanderer in Guia de Isora gerettet

Der seit mehr als 40 Stunden als vermisst gemeldete deutsche Wanderer, der in der Gemeinde Guia de Isora verschwunden war, wurde heute morgen von den Suchkräften gefunden und mittels Hubschrauber aus seiner misslichen Lage befreit. Der Wanderer, ein Mann im Alter von 73 Jahren, konnte gegen 9 Uhr selbst die Einsatzkräfte alarmieren und somit seine Lokalisierung ermöglichen. Der Gesundheitszustand nach den langen Strapazen gilt als “prekär” An der Suche hatte sich neben einem Hubschrauber auch die Feuerwehr, die Polizei sowie ein Suchhundestaffel beteiligt.

Previous Vize-Regierungschef von Teneriffa rettet Kind
Next Die dummen Deutschen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Beschlagnahmtes Kriegsschiff verschwindet aus dem Hafen

Das im April in den Hafen von Santa Cruz geschleppte ehemalige englische Kriegsschiff hat allem Anschein nach den Hafen am Freitag unbemerkt verlassen. Das Schiff war wegen eines Maschinenschadens vor

Straßenbauarbeiten in Santa Cruz

Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde mit den geplanten Bauarbeiten auf der TF-5 in Santa Cruz de Tenerife begonnen. Keine Behinderung von Verkehr am Tag Die Bauarbeiten

Gericht enteignet Iren

Das Gericht von Arona hat einen Iren enteignet, der in Las Galletas wohnt. Grund für diese radikale Maßnahme ist eine Anzeige seiner Nachbarn, die von ihm bedroht worden sind. Am

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Juli 12, 00:20 Reply

    Dumm, dümmer typisch Deutsch, na bravo, und andere auch noch in Gefahr bringen, das bringts!!!

    Zahlen soll er verdammt noch mal!!!

    Verständnislose Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar