Deutscher Wanderer in Guia de Isora gerettet

Der seit mehr als 40 Stunden als vermisst gemeldete deutsche Wanderer, der in der Gemeinde Guia de Isora verschwunden war, wurde heute morgen von den Suchkräften gefunden und mittels Hubschrauber aus seiner misslichen Lage befreit. Der Wanderer, ein Mann im Alter von 73 Jahren, konnte gegen 9 Uhr selbst die Einsatzkräfte alarmieren und somit seine Lokalisierung ermöglichen. Der Gesundheitszustand nach den langen Strapazen gilt als “prekär” An der Suche hatte sich neben einem Hubschrauber auch die Feuerwehr, die Polizei sowie ein Suchhundestaffel beteiligt.

Previous Vize-Regierungschef von Teneriffa rettet Kind
Next Die dummen Deutschen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Deutscher in Adeje ertrunken

Ein 74-jähriger Deutscher ist gestern an der Playa de Bobo in Adeje ertrunken. Gegen 14 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert, dass die Rettungsschwimmer einen bewusstlosen Mann aus dem Wasser geborgen

Massive Hausverkäufe der BANKIA

[ede–sx] Schnäppchenjäger können jetzt profitieren, denn die Bankengruppe BANKIA, zu der auch die Caja Canarias gehört, versteigert ab sofort mehr als 1.100 Neubauwohnungen in ganz Spanien. Teilweise gibt es bis zu 60%

Waldbrand auf Gran Canaria

Auf GC im Bereich vom Cruz de Tejada brennt es seit heute Mittag. Der Parador wurde vorsichtshalber evakuiert, ebenso wie eine Schule in Las Lagunetas und einige Ansiedlungen. Gegen 11:10

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Juli 12, 00:20 Reply

    Dumm, dümmer typisch Deutsch, na bravo, und andere auch noch in Gefahr bringen, das bringts!!!

    Zahlen soll er verdammt noch mal!!!

    Verständnislose Grüße tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar