Deutsche auf Fuerteventura niedergestochen

Eine 23-jährige Deutsche wurde gestern Abend auf der Promenade der Playa La Guirra nahe dem CC El Castillo in der Gemeinde Antigua niedergestochen. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus und hat einen Mann zur Fahndung ausgeschrieben.   Die Frau, eine Residentin auf Fuerteventura, wurde mit schweren Verletzungen in das Hospital Insular von Gran Canaria überführt.

Previous 5 Kilometer Kabel in Telde gestohlen
Next Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemaligen Bürgermeister von Los Llanos

Das könnte Ihnen auch gefallen

Arbeitslosigkeit rückläufig

Auch aufgrund des Aufschwungs im Bereich des Tourismus in den vergangen Monaten hält der Trend auf dem Arbeitsmarkt an und sorgen für ein weiteres sinken der Arbeitslosenzahlen. 4,9 weniger Arbeitslose

Zunahme der Superreichen

Der Krise zum Trotz hat die Zahl der Spanier, die sich mit einem Vermögen von mindestens 30 Mio Dollar zum Kreis der “Superreichen” zählen dürfen, in diesem Jahr um 6,9%

Shoppingtouren nach Santa Cruz

Mit 5 Bustouren wöchentlich vom Süden nach Santa Cruz inklusive Fremdenführer und Eintritt in verschiedene Museen zum Preis von 13,50 Euro will die Stadtverwaltung von Santa Cruz das Shopping in

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. samarimix
    Mai 22, 20:34 Reply

    Der Tatverdächtige, ein Spanier, ist heute festgenommen worden.

  2. aurora
    Mai 22, 21:05 Reply

    Liebe ist …..
    …….

    bisweilen – zumindest versuchter – Mord oder Totschlag..

    claudia

Hinterlasse einen Kommentar