Das Drama der Jugendlichen auf den Kanaren

Nach neuesten Zahlen der OECD belegen die Kanaren den traurigen ersten Platz in Europa, was die Situation der Jugendlichen zwischen 15 und 29 Jahre anbelangt. 26% dieser Altersgruppe haben weder eine Arbeit noch einen Schulabschluss. Diese sogenannten „ninis“ (Nicht arbeiten, nicht Studieren) muss laut Cristino Barroso, Professor für Soziologie dazu gebracht werden, aktiv etwas für ihre Bildung zu tun, um dem Teufelskreis zu entkommen.

So hatten 1/3 der Jugendlichen zwischen 18 und 24 Jahren 2011 lediglich einen Hauptschulabschluss oder gar keinen Abschluss, weil sie vorher schon im Bereich der Konstruktion oder dem Tourismus leichtes Geld ohne jegliche Qualifikation verdienen konnten. Laut Barroso stellt sich die Frage, ob die betroffenen Jungendlichen desillusioniert sind oder schlichtweg nichts für ihre Weiterbildung tun wollen. Dem gegenüber steht die Reduzierung von staatlichen Fördermaßnahmen um 50% seit 2006. {jcomments on}

Previous Brandung zerstört Teile der Wellenbrecher von Bajamar
Next Sparmaßnahmen bedrohen die Nationalparks auf den Kanaren

Das könnte Ihnen auch gefallen

Klinik Candelaria entlässt 300 Mitarbeiter

[ede-sx].Bedingt durch die anstrebten Einsparungen werden die Arbeitsverträge von 300 Ärzten und Pflegern im Hospital Universitario de Canarias (HUC) nicht verlängert und laufen

Internationaler Tag gegen männliche Gewalt an Frauen

Das volle Haus des Cabildo de Tenerife hat heute des internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen gedacht. Damit wollte das Plenum seine Solidarität mit Opfern häuslicher Gewalt zum Ausdruck bringen.

Starker Geburtenrückgang auf den Kanaren

Laut dem Statistischen Amt wurden von Januar bis Juni auf den Kanaren 15,8% weniger Kinder geboren als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. So erblickten in dem Zeitraum 7034 Kinder das Licht

Telde, GC: Hund zu Hausarrest verdonnert

Das Ayuntamiento von Telde, Gran Canaria, hat einen Hund zu 14 Tagen Hausarrest „verurteilt“, weil dieser auf der Straße einen Passanten gebissen hatte. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Sharpei_female.jpg Shar-PeiSultan, ein Shar-Pei, darf nun 2

Tod beim Verlassen einer Discothek

[loe-sx].In Agüimes auf Gran Canaria  wurde ein 45-jähriger Mann vor dem Eingang einer Discothek tot aufgefunden. Erste Untersuchungen ergaben, dass er an den Folgen einer massiven

Ausschreibung für die Säuberung der Wälder in La Esperanza

Im BOE wurde nun die Ausschreibung zu Säuberung der Wälder im Bereich La Esperanza veröffentlicht, das Ayuntamiento will gut 5000 Euro bezahlen, um die Wälder von den Tannennadeln auf dem

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar