Charlie Chaplin von Teneriffa gestorben

Pedro Gómez Cuenca, der seit 1958 die Figur des Charlie Chaplins im Karneval von Santa Cruz verkörpert hat, ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Dies wurde von seinen Enkeln mitgeteilt, nachdem Pedro vor zwei Wochen ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Pedro Gómez Cuenca, geboren am 11. Oktober 1926 in Madrid, zog 1958 mit seiner Frau nach Teneriffa und arbeitete dort als Kupferstecher.In diesem Jahr beteiligte er sich auch zum ersten Mal in der Verkleidung als Charlie Chaplin am damals sogenannten Winterfest. Kein anderer Akteur hat Charlie Chaplin in dieser Perfektion imitiert, beziehungsweise gelebt, wenn Charlie Chaplin Spanier gewesen wäre, dann wäre sein Realname Pedro Gómez Cuenca. Neben seinen Auftritten im Karneval betätigte sich Pedro auch als Botschafter für die Publicity des Karnevals von Teneriffa in vielen Ländern. Mit seinem Tod verliert der Karneval eine der, wenn nicht sogar die schillerndste Figur des Karnevals.

Previous Königspython in Las Americas sichergestellt
Next Kein Geld für die Autobahn

Das könnte Ihnen auch gefallen

Geringstes Durchschnittseinkommen auf den Kanaren

Das Jahreseinkommen auf den Kanarischen Inseln liegt um 3.899 Euro unter dem spanischen Durchschnitt, das geht aus den neusten Zahlen des Instituto Estatistica Nacional (IEN) hervor. Das Durchschnittseinkommen auf den

Änderungen bei der TITSA

Die TITSA hat bekanntgegeben, dass folgende Verbindungen geändert werden sollen: Neuordnung von ca. 30 Verbindungen im Süden, da teilweise fast leere Busse rumfahren auf unrentablen Routen, während auf anderen Routen

Ausreisewelle unter den Canarios

[dda–sx] In den letzten beiden Jahren haben laut dem staatlichen Statistikamt (INE) 26.000 Einwohner die Kanaren verlassen, um eine Existenzgrundlage im Ausland zu suchen. Die meisten von ihnen, 11.000, siedelten nach Venezuela

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar