Cabildo prüft Bau einer Müllverbrennungsanlage in Arico

Die Regierung von Teneriffa plant nun noch einmal, den Müllmassen mit einer Müllverbrennungsanlage anzukämpfen, die bisherigen Pläne vor einigen Jahren wurden von Bürgerinitiativen massiv kritisiert. Mit den neuen Plänen soll eine mögliche Belästigung ausgeschlossen werden, zumal auch laut Untersuchungen die Windrichtung der Abgase keinerlei Beeinträchtigung für die Bewohner ergeben soll. Die Anlage soll ca. 2016 in Betrieb gehen und die jährliche Müllmenge Teneriffas in Höhe  von 560000 Tonnen erheblich reduzieren.

Previous Ehemaliger Bürgermeister von Yaiza vor Gericht
Next 40 Jahre Strand von Las Teresitas

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hilfe für gehörlose Bürger in Arona

Das Bürgerbüro von Arona verfügt ab dem 2. Januar als erstes auf den Kanarischen Inseln über besondere Hilfe für gehörlose Bürger oder Urlauber, die sich dort mit Fragen an die

Neues Terminal für Kreuzfahrtschiffe in Santa Cruz

Der Bürgermeister von Santa Cruz hat nun das Projekt für das neue Kreuzfahrerterminal im Hafen von Santa Cruz vorgestellt. Damit sollen die Urlauber schneller von und an Bord kommen und

Misslungene Restaurierung eines Jesusbildes

[EFE-sx] Die 81-jährige Hobbymalerin Cecilia Giménez aus Borja, Zaragossa, hat es weltweit in die Schlagzeilen geschafft, nachdem sie ein Jesusbild in der Kirche von Santuario de Misericordia auf ihre Weise

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar