Bürgermeister von Arona zurückgetreten

[edesx] Der zu vier Jahren Berufsverbot verurteilte Bürgermeister von Arona, José Alberto González Reverón, hat heute seinen Rücktritt erklärt, nachdem sein Einspruch gegen das Urteil vom Gericht in Santa Cruz abgelehnt worden ist. Damit geht ein

monatelanges Tauziehen zu Ende, weil Reveron es immer wieder verstand, auf Gemeindesitzungen mit Hilfe der Parteigenossen seinen Sessel besetzt zu halten. In einem Interview äußerte sich Reveron zu dem negativen Entscheid des Gerichtes und empfindet das Urteil als ungerecht. Das Gericht hatte ihn schuldig gesprochen, Aufträge der Gemeinde nicht ordnungsgemäß öffentlich ausgeschrieben und statt dessen an Bekannte vergeben zu haben.    {jcomments on}

Previous Tarjeta de Residencia für 160.000 Euro
Next Deutsche Gleitschirmfliegerin gerettet

Das könnte Ihnen auch gefallen

Dramatische Situation für die Landwirte

[dda-sx] Nach Aussage der Asocociacion Cosecheros y Exportadores de Flores y Plantas Vivas de Canarias (Asocan), der Organisation für Erzeuger und Exporteure von Pflanzen und Blumen auf den Kanaren, hat es

Funkstille für illegale Radiosender

Die Regierung der Kanaren macht Ernst mit der Ankündigung, den nicht legalisierten Radiosendern den Garaus zu machen. Ab sofort werden Briefe an die betroffenen Radiosender verschickt mit der Aufforderung, den

50% aller neuen Selbstständigen sind Chinesen

Die Hälfte aller Selbstständigen, die in Spanien momentan Geschäfte gründen, kommen aus China. Insgesamt waren es 3177 Chinesische Staatsbürger, die sich in Spanen niedergelassen haben. An zweiter Stelle standen mit

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar