Brutaler Überfall auf Juweliergeschäft in San Isidro

2 Männer haben gestern ein Juweliergeschäft in San Isidro überfallen. Gegen Mittag stürmten beiden maskiert den Laden auf der Avenida Santa Cruz. Als die Besitzerin sich weigerte, ihnen den Schmuck auszuhändigen, zögerte einer der Männer nicht, ihr ein Messer ins Bein zu stechen, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. 2 Augenzeugen in der nebenan befindlichen Cafeteria sahen was in dem Geschäft vor sich ging und verriegelten kurzerhand die Eingangstür, so dass den beiden Kriminellen der Fluchtweg versperrt wurde.

Aber auch diesmal wandten die beiden Gewalt an und nahmen die Besitzerin des Geschäfts als Geisel und drohten, sie umzubringen, sollten die beiden Augenzeugen nicht umgehend die Tür freigeben. Da die beiden sahen, dass die Frau stark blutete und auch der Boden des Lokals mit Blut beschmiert war, öffneten sich letztendlich die Tür und so gelang des den beiden Täter die Flucht zu ergreifen. Sie entflohen in einem Opel und konnte bis heute noch nicht dingfest gemacht werden, obwohl die Polizei allem Anschein nach weiß, dass es sich bei den beiden um zwei Serientäter aus der Gegend um San Isidro handelt.

Die Besitzerin des Juweliergeschäftes wurde zur Versorgung der gravierenden Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Juweliere sind in letzter Zeit beliebtes Ziel für Einbrüche oder Überfälle, so ist die Polizei zur Zeit 3 Männern auf den Fersen, die in den letzten Monaten 7 Einbrüche in Geschäfte der Juwelierkette „Te Quiero“ verübt haben. Es handelt sich hierbei um 3 inzwischen identifizierte Männer im Alter von 25 Jahren, die laut Auskunft der Polizei mit Luxusautos auf Beutezug gehen und auch Auslandsreisen, bevorzugt in die Dominikanische Republik, unternehmen. Ihre bisherige Beute beträgt gut 500000 Euro.

Previous 966 Waldbrände auf La Gomera in 29 Jahren
Next Isabel Pantoja zu Gefängnisstrafe verurteilt.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Feuer in der Garage von Mercadona in Candelaria

Ein Feuer hat in der Parkgarage des Supermarkts Mercadona in La Caletillas bei Candelaria zu einem Chaos geführt.  Gegen 17:00 ging ein Anruf bei der Feuerwehr ein, dass im 2.

Opposition beklagt Zustand von Playa Fañabe

Die Opposition in der Gemeinde beklagt den schlechten Zustand der Playa Fañabe in Adeje.So gäbe es klare Indizien für eine Nährstoffübersättigung, wodurch es in regelmäßigen Abständen zu einem übermäßigen Algenwachstum

Großer Erfolg des Oktoberfests in Adeje

[ede–sx] Die Veranstalter des heute zu Ende gehenden “Oktoberfestes” in Adeje ziehen eine überraschend positive Bilanz, die Anzahl der Besucher und die Menge der verspeisten Würsten sowie der Bierumsatz hätten die

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. aurora
    April 14, 22:57 Reply

    Sehr beklagenswert, dieser Überfall.

    Der Rest tönt allerdings in meinen Ohren irgendwie nach “(Resi)-Science-fiction”. Mag nicht wirklich glauben, dass die Polizei die Übeltäter bis hin zu ihren Freizeitvergnügungen kennt, aber ansonsten nicht viel mehr, und deshalb nichts tut?

    claudia

  2. samarimix
    April 15, 19:24 Reply

    Steht so in der Zeitung,

    kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen, wenn nach den Typen wirklich gefahndet werden sollte, müssten die doch spätestens beim nächsten Trip in die Dom Rep geschnappt werden, bzw. schon beim letzten….

  3. andygutt
    April 15, 22:25 Reply

    uff ist ja nicht alzuweit von mir ,sonst meine ich das die wo die typen von der cafeteria beobahteten haete liber sofort die polizei rufen sollen anstat vrsuhen die typen einzuspaeren

Hinterlasse einen Kommentar