Britischer Staatsbürger in den Tod gestürzt

In Adeje (Playa de las Americas) ist nach Angaben des hiesigen Kooperationszentrums (1-1-2) am frühen Donnerstag Morgen ein britischer Staatsbürger (43) aus dem zweiten Stock seines Ferienappartements in den Tod gestürzt.

Der Notruf ging um 3:06 ein. Die wenig später vor Ort eingesetzten Notärzte und Polizei konnten jedoch nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Hergangs aufgenommen.

 

Previous (IS) Verdächtigte festgenommen
Next Kiessling droht mit Aus auf Cran Canaria

Das könnte Ihnen auch gefallen

Nachbar von Saray war ihr Mörder

Nach zwei Wochen intensiver Suche nach dem Mörder der Studentin Saray aus La Palma ist der Täter endlich gefunden. Ihr Nachbar, der 18-jährige Alberto M. P., hat sie mit einem

Kein Geld für die Autobahn

Die Regierung der Kanaren hat kein Geld, um den Autobahnring weiter fortzusetzen, die versprochenen 15 Mio Euro werden nicht locker gemacht. Insgesamt waren 20 Millionen Euro vorgesehen für “Große Projekte”,

Weitere Gemeinden unter dem spanischen Rettugnsschirm

Nach Valencia haben nun auch Cataluña, Castilla-La Mancha und Murcia staatliche Hilfe beantrragt. Valencia hat 3,4 Milliarden Euro Schulden angehäuft, die anderen Gemeinden sind mit 200-300 Millionen Euro verschuldet. Der

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar