Bilanz nach einem Jahr Scanner für Container

In dem einen Jahr nach seiner Inbetriebnahme haben die Hafenbehörden von Santa Cruz ca. 5000 Container mit dem Scanner durchleuchtet, um nach verbotenen Waren oder Hehlerware zu fahnden. Laut Zoll klappt es zwar nicht, alle ankommenden Container zu überprüfen, man kommt allerdings auf eine Quote von gut 85%. Die Informationen, welche Container zu überprüfen sind, kommen vom Hauptquartier des Zolls in Madrid und richten sich nach deklariertem Inhalt, Herkunft und Bestimmungsziel und anderen Kriterien. Der Durchlauf eines Container durch die 5 Kameras des Systems dauert gut 12 Minuten, wodurch sich die Kosten und der Aufwand im Vergleich zu der alten manuellen  Stichprobenmethode mit gut 6 Stunden und fast 600 Euro Kosten fast auf Null reduzieren. Ein weiterer Vorteil des Scanners ist die Gewähr, dass die Container nach der Kontrolle gemäß des Abkommens mit der USA, ACMA, genannt, danach auch in amerikanische Häfen verschifft werden dürfen, ohne Scanner gäbe es dafür kein grünes Licht.

Previous Razzia in Tabakgeschäften
Next Sturz ins Bodenlose bei den Baugenehmigungen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sparmaßnahmen bedrohen die Nationalparks auf den Kanaren

Die brutalen Sparmaßnahmen der Regierung im neuen Haushaltsplan, die eine Reduzierung der Hilfen für die Nationalparks um über 74% vorsehen, könnten dazu führen, dass die Nationalparks von der Bildfläche verschwinden.

Islas Airways in Turbulenzen

Die Regional-Fluggesellschaft Islas Airways, die Flüge zwischen den Kanarischen Inseln anbietet, steckt in großen finanziellen Schwierigkeiten. Da IA dem niederländischem Geldgeber, der sozusagen als Vermieter der

Nun doch Tren del Norte

Die Planungen für die Nordstrecke einer Eisenbahn von Santa Cruz nach Los Realejos gehen in die nächste Phase. Zwei neue Genehmigungen wurden erteilt, eine zur Unterzeichnung der Finanzierungsvereinbarung mit der

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar