Betrugsverdacht mit den Residenten-Rabatten

Das Verkehrsministerium in Madrid hat von etlichen Fluggesellschaften Unterlagen aus den Jahren 2009 bis 2013 angefordert, weil es Hinweise gibt, dass sie unberechtigterweise Subventionen für Reisende von und zu den Kanaren in Anspruch genommen haben. Bei den Fluggesellschaften handelt es sich um Air Berlin, Air Europa, BinterCanarias, Clickair, Easyjet, Helitt Líneas Aéreas, Iberia Express, Iberia, Iberworld Airlines, Inaer Helicópteros, Islas Airways, Quantum, Ryanair, Spanair, Volotea und Vueling. Es besteht der Verdacht, dass die Fluggesellschaften andere Preise verlangt hätten als eigentlich berechnet und auch Subventionen für Flüge abgerechnet hätten, die gar nicht die Voraussetzungen dafür erfüllt hätten, zum Beispiel für Flüge, deren Ziel gar nicht das spanische Festland gewesen ist.

Previous Pressekonferenz von Saida
Next Steigende Ausgaben der Touristen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Inselhäuptling Melchior legt Amt nieder

Der Regierungschef von Teneriffa, Ricardo Melchior von der Coalicion Canaria hat angekündigt (wahrscheinlich) im September sein Amt niederzulegen. Als Grund gab er an, nach 4 Amtszeiten als Präsident und 3x

Wieder verstärkte seismische Aktivität auf El Hierro

[ede-sx].Die Insel El Hierro ist seismisch wieder in Bewegung. Allein seit vergangenen Freitag (14.9.) wurden bis heute 500 Beben gemessen, am gestrigen Tag 63. Im gesamten

Teneriffa mit fast 5,3 Millionen Touristen

Das Cabildo Teneriffa erwartet, für das Jahr 2015 einem Wachstum zwischen 2 und 3 Prozent im Touristikbereich, mit einem Zuwachs auf  5,3 Millionen Touristen. Dies ist nach 2006 der höchste Rate an

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar