Acht Monate Gefängnis für Angriff auf Kartenkontrolleur

Metropolitana de Tenerife als Betreiber der TRANVIA hat einen Prozess gewonnen, bei dem es um den Angriff auf einer seiner Kontrolleure ging. Das Gericht von La Laguna verurteilte den Angeklagten zu 8 Monaten Gefängnis und der Zahlung von 500 Euro Schadensersatz. Der Mann hatte im letzten Juni eine Fahrkartenkontrolleurin tätlich angegriffen, nachdem diese seine Monatskarte überprüfte und er sich nicht ausweisen wollte. Die Frau war danach in ärztlicher Behandlung und zeitweise arbeitsunfähig. Das Gericht bestätigte, dass die Kontrolleure Behördliche Befugnisse haben, in der Tranvia und auch in den Installationen wie den Haltestellen. Sie sind auch befugt, die Multas anzuordnen, wenn sie einen Schwarzfahrer erwischen. (DIA 28/03/14)

Previous Kinder aus Höhle in Guaza geborgen
Next neues Programm vom Cabildo

Das könnte Ihnen auch gefallen

Dramatische Situation für die Landwirte

[dda-sx] Nach Aussage der Asocociacion Cosecheros y Exportadores de Flores y Plantas Vivas de Canarias (Asocan), der Organisation für Erzeuger und Exporteure von Pflanzen und Blumen auf den Kanaren, hat es

Hausverkauf vor dem Exitus

Der Verkauf von Wohnungen und Häusern auf dem Kanarischen Archipel hat einen historischen Tiefpunkt erreicht.  Es werden immer weniger Wohnungen verkauft und auch werden immer weniger Hypotheken und staatliche Förderungen

17 Flüchtlinge vor Lanzarote gerettet

In der Nähe der Costa Teguise wurden heute Nacht gegen 02:30 17 Passagiere einer „Patera“ gerettet, die vor der Küste gekentert war. Zwei der Geretteten mussten mit leichten Verletzungen ärztlich

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar