La Palma: Hohe Wasserverluste durch marode Leitungen

[ddasx] Die Wasserversorgung von La Palma bereitet den Verantwortlichen zur Zeit heftige Kopfschmerzen. Beispielsweise verlieren Tazacorte und Breña Alta gut 60% des Wassers, welches den

Kunden geliefert wird und verdienen somit nicht einmal die „Herstellungskosten“ für das Wasser. Ähnlich schlecht sieht es in Barlovento (61%) und Los Llanos de Aridane mit sogar 65% Verlusten aus. Insgesamt versickert durchschnittlich etwa 45% des Trinkwassers auf La Palma. Der Grund für die Verluste seien schlecht gewartete Leitungen im insgesamt 184km umfassenden Leitungssystem.   {jcomments on}

Previous Baustop für Südhospital
Next Offene Türen bei DORADA

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wasserbohrung im Mercedeswald bis in 300 Meter Tiefe

Nur noch 50m fehlen zum kühlen Nass, meinen die Verantwortlichen auf der Suche nach Wasser im Mercedeswald. Bis jetzt haben sie sich schon mehr als 250 Meter tief in den

Wilde Verfolgungsjagd in Santa Cruz

Der Polizei in Santa Cruz (Teneriffa) gelang heute die Verhaftung eines 23-jährigen, der in Flagranti beim Abmontieren von Autofelgen in El Rosario erwischt wurde. Nachdem die Beamten von Augenzeugen über

Santa Cruz: Toter bei Schlägerei

Infolge einer bisher nicht geklärten Auseinandersetzung auf der Plaza Candelaria in Santa Cruz kam gestern gegen 21:30 Uhr ein 42-jähriger Mann zu Tode. Nach Alarmierung der Polizei und der Rettungsdienste

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar