Über 30.000 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen

Insgesamt 31.841 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen, um woanders zu arbeiten. Das wurde nun von Ranstad anhand von Daten des öffentlichen staatlichen Arbeitsmarktservice SEPE bekanntgegeben. Gleichzeitig gab es 28.883 neue Arbeitsverträge auf den Inseln, so dass die Abwanderung insgesamt bei nur 3.008 Personen lag.  Auch die Wanderung zwischen den Provinzen hat zugenommen, um 12,48% im Vergleich zu 2012, auf den Kanaren waren es 5,55%. Die Zeitarbeitsfirma betonte, dass die Mobilität zugenommen hat. Insgesamt gab es in Spanien 2012 14,8 Millionen Verträge, davon 1,8 Millionen durch Abwanderung zwischen den Provinzen. Auf den Kanaren gab es 573.538 Verträge, 28.883 davon bedingt durch Wechsel des Arbeitsplatzes. (DIA 04/02/14)

Previous Silbo als Schulfach
Next Programm für Museumsbesuche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Verschwundener Italiener in der Klinik Candelaria aufgefunden

Ein 70-jähriger Italiener, dessen Vermieterin sein Verschwinden am 27. April bei der Polizei angezeigt hatte, nachdem er den Schlüssel der Wohnung nach Beendigung des Mietvertrages nicht übergeben hatte und die

Donnerstag ist Einbruchstag

[ede-sx] Ein Statistik der AXA-Versicherung weist aus, dass 18% aller Einbrüche auf den Kanaren sich an Donnerstagen ereignen. Es folgen mit 17,3% die Montage und Mittwoch und Freitag mit jeweils

Shoppingtouren nach Santa Cruz

Mit 5 Bustouren wöchentlich vom Süden nach Santa Cruz inklusive Fremdenführer und Eintritt in verschiedene Museen zum Preis von 13,50 Euro will die Stadtverwaltung von Santa Cruz das Shopping in

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar