Über 30.000 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen

Insgesamt 31.841 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen, um woanders zu arbeiten. Das wurde nun von Ranstad anhand von Daten des öffentlichen staatlichen Arbeitsmarktservice SEPE bekanntgegeben. Gleichzeitig gab es 28.883 neue Arbeitsverträge auf den Inseln, so dass die Abwanderung insgesamt bei nur 3.008 Personen lag.  Auch die Wanderung zwischen den Provinzen hat zugenommen, um 12,48% im Vergleich zu 2012, auf den Kanaren waren es 5,55%. Die Zeitarbeitsfirma betonte, dass die Mobilität zugenommen hat. Insgesamt gab es in Spanien 2012 14,8 Millionen Verträge, davon 1,8 Millionen durch Abwanderung zwischen den Provinzen. Auf den Kanaren gab es 573.538 Verträge, 28.883 davon bedingt durch Wechsel des Arbeitsplatzes. (DIA 04/02/14)

Previous Silbo als Schulfach
Next Programm für Museumsbesuche

Das könnte Ihnen auch gefallen

27000 Patienten in der Warteliste für Operationen

Über 27000 Patienten auf den Kanaren warten zur Zeit auf eine Operation.  Das bedeutet einen Anstieg von 2323 Patienten im Vergleich zum Vorjahr. Auf Teneriffa sind es 13926 Patienten, 7593

IVA (Mehrwertsteuer) soll in Spanien erneut steigen

Der spanische Finanzminister, Cristóbal Montoro, hat eine Erhöhung der IVA angekündigt, dazu aber noch kein definitives Datum genannt.Diese Maßnahme wäre in Anbetracht der finanziellen Lage Spaniens unausweichlich, gab der Finanzminister

20% Rabatt bei der Tranvía

Pünktlich zum Start des bezahlens per Mobiltelefon bietet der Betreiber für die Nutzer des Systems einen Preisnachlass von 20% im Vergleich zum normalen Preis an.  Für die Nutzung des Systems

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar