Über 30.000 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen

Insgesamt 31.841 Canarios haben 2013 die Inseln verlassen, um woanders zu arbeiten. Das wurde nun von Ranstad anhand von Daten des öffentlichen staatlichen Arbeitsmarktservice SEPE bekanntgegeben. Gleichzeitig gab es 28.883 neue Arbeitsverträge auf den Inseln, so dass die Abwanderung insgesamt bei nur 3.008 Personen lag.  Auch die Wanderung zwischen den Provinzen hat zugenommen, um 12,48% im Vergleich zu 2012, auf den Kanaren waren es 5,55%. Die Zeitarbeitsfirma betonte, dass die Mobilität zugenommen hat. Insgesamt gab es in Spanien 2012 14,8 Millionen Verträge, davon 1,8 Millionen durch Abwanderung zwischen den Provinzen. Auf den Kanaren gab es 573.538 Verträge, 28.883 davon bedingt durch Wechsel des Arbeitsplatzes. (DIA 04/02/14)

Previous Silbo als Schulfach
Next Programm für Museumsbesuche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Freispruch trotz 60kg Marihuana

Das Gericht von Santa Cruz hat einen 29 Jahre alten Mann aus La Victoria freigesprochen, obwohl auf seinem Grundstück insgesamt 60kg an Marihuana-Pflanzen von der Polizei sichergestellt wurden. Der Staatsanwalt

Highlights im Musik-Herbst

Die CajaCanarias ruft im Rahmen des Otoño Cultural de la Fundación CajaCanarias und 2 sehr bekannte Sängerinnen folgten dem Ruf: Am 11. Oktober im Espacio Cultural der Caja Canarias in

Auf den Kanaren sind 30% der Kinder von sozialer Ausgrenzung bedroht

[ede–sx] Gut 30% aller Kinder auf den Kanaren sind von sozialer Ausgrenzung bedroht, das ist 6% über dem spanischen Durchschnitt. In 60% aller Familien, die in Arbeitslosigkeit leben, sind auch Kinder von der

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar