2500 Euro Handykosten pro tag

Die Handyrechnung der kanarischen Regierung stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 451 246 €, was einer täglichen Ausgabe von 2.500 Euro in diesem Zeitraum entspricht.Sie fiel aber um 26% (158 668 €) gegenüber dem gleichen Zeitraum 2012.*
Die Zahl der mobilen Endgeräte kostenlos für höhere Beamte, Bedienstete und Führungskräfte wurde von 3.100 im Juli 2011 auf 2374 im Juli 2013 reduziert. Daher sind in den zwei Jahren der laufenden Wahlperiode 726 Verträge gelöscht worden, allein 141 davon in diesem Semester Die Abrechnung für Anrufe und SMS-Nachrichten (SMS) ist auf insgesamt 2.849.713 € gestiegen, eine Zahl, die schrittweise um 12% im Jahr 2012 reduziert und 26% in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013.

So zahlte die Regierung 1.278.583 € für mobilen Anrufe und Nachrichten im Jahr 2011, 1.119.884 Euro im letzten Jahr und die oben genannten 451 246 € in diesem Jahr. Zwar versucht die Regierung weiterhin zu sparen, aber die Ausgaben de 195 hohen Beamten sind weiterhin auf einem hohen Niveau. Aber es gibt auch Beamte, die nur 5-10 Euro an Handykosten verursachen, aber es gibt auch Anschlüsse, die keinerlei Höchstgrenze vorgeschrieben haben. Von den Regierungsorganisationen hat das Gesundheitswesen mit Abstand die meisten Anschlüsse, 914 im letzten Jahr.Die sei nötig um auch die 24h-Lokalisierung während der Bereitschaftsdienste zu gewährleisten. Auf Platz 2 folgt die Justiz mit 306 Linien, auch dort müssen die Richter und Anwälte im Bereitschaftsdienst ständig lokalisierbar sein. Seit diesem Jahr werden die nicht mehr benötigten Handys an Bildungszentren weitergereicht.

Previous Cabildo verbietet Aktivitäten in den Bergen
Next Playa de Las Américas (Costa Adeje)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Feuer in der Garage von Mercadona in Candelaria

Ein Feuer hat in der Parkgarage des Supermarkts Mercadona in La Caletillas bei Candelaria zu einem Chaos geführt.  Gegen 17:00 ging ein Anruf bei der Feuerwehr ein, dass im 2.

Erstes McDonalds auf L Palma

Ab Juni brauchen auch die Bewohner von La Palma nicht mehr am Hungertuch nagen und bekommen endlich das erste McD in Stanta Cruz vor die Nase gesetzt. Auf einer Parzelle

Infoschilder an den Autobahnabfahrten

Die neu montierten Infoschilder an den Autobahnabfahrten und Landstraßen, die über Sehenswürdigkeiten in den betreffenden Orten informieren sollten, werden nun wieder teilweise demontiert, da sie “irreführend” und  die Autofahrer zu

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar