2.400 Tote durch Rauchen im Jahr auf den Kanaren

Auf den Kanarischen Inseln sterben jährlich 2400 Personen an den Folgen von Tabakkonsum Das entspricht dem Absturz eines vollbesetzten Flugzeuges alle 10 Tage. In ganz Spanien sterben jährlich 53.000 Leute wegen Rauchen, das entspricht dem Absturz von zwei vollbesetzten Airbus A380 pro Woche.

Für jede Person, die an illegalen Drogen stirbt, sterben 20 Personen bei Verkehrsunfällen, aber 170 aufgrund von Rauchen. Diese Vergleiche veröffentlichte nun der Direktor der Abteilung für Tabakkonsum im öffentlichen Gesundheitssystem. Ein Raucher, der pro Tag eine Schachtel Zigaretten raucht, verbringt 160 Minuten nur mit dem Inhalieren von Rauch, 973 Stunden im Jahr, was gut 61 Tage im Jahr sind. Eine einzelne Zigarette hat 4500 Inhaltsstoffe, unter anderem giftige Metalle wie Cadmium und Nickel, giftige Gase wie Ammoniak, Butan, Cyanwasserstoff, sowie krebserregende Stoffe und sogar radioaktive Stoffe wie Polonium 210.

Zwar ist der Poloniumgehalt einer einzelnen Zigarette gering, die radioaktive Belastung summiert sich aber im Laufe eines Jahres auf einen vergleichbaren Wert wie nach 250-300 Röntgenaufnahmen des Brustkorbs. Jährlich sterben weltweit 5 Millionen Menschen durch Rauchen. Die Hälfte von ihnen im Alter zwischen 45 und 65 Jahren. Die Hälfte der Personen, die rauchen und nicht damit aufhören, würden an den Folgen sterben. Der Direktor sieht als eine Maßnahme zu Verringerung des Anreizes zu Kokainmissbrauch eine Verteuerung der Zigaretten an, bei einer Verteuerung um 10% würden 4% weniger Tabakwaren verkauft werden und auch die Jugendlichen würden dann nicht mehr so leicht mit dem Rauchen anfangen.

Previous Vater rettet sein Baby mit Teleassistenz
Next 32% mehr Wasservorräte als 2012

Das könnte Ihnen auch gefallen

Infoschilder an den Autobahnabfahrten

Die neu montierten Infoschilder an den Autobahnabfahrten und Landstraßen, die über Sehenswürdigkeiten in den betreffenden Orten informieren sollten, werden nun wieder teilweise demontiert, da sie “irreführend” und  die Autofahrer zu

Wahlbeteiligung auf den Kanaren gering

Die Wahlbeteiligung in der Autonomie Canarias betrug nur 45,95% (Stand 18:00 Uhr), das sind 4% weniger, als bei den Parlamentswahlen 2008. Der Rückgang bei der Wahlbeteiligung war in der Provinz

Ostern fast ausgebucht

Die Osterwoche (Semana Santa) gehört zu der Hauptreisezeit auf den kanarischen Inseln. Die Besucherzahlen konnten in diesem Jahr erneut gesteigert werden. Belegung bei fast 91% Nach aktuellen Schätzungen des Hotel-

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar