2 Tonnen Kokain sichergestellt

Auf einem Schiff, von den Kapverden Richtung Las Palmas kommend, hat die Polizei bei einer Kontrolle gut 700 Seemeilen vor den Kanaren wahrscheinlich eine große Menge an Kokain sichergestellt. Genaue Angaben zur Menge des Rauschgiftes können aber erst bei der Ankunft auf Las Palmas gemacht werden, die Polizei, die mit britischen und portugiesischen Sicherheitskräften zusammengearbeitet hat, geht aber von ca. 2 Tonnen Kokain aus, welches dort an Bord versteckt war. Bei der Operation wurden auch 5 Besatzungsmitglieder des Schiffes festgenommen. Genauere Angaben sollen heute bei einer Pressekonferenz in Las Palmas bekanntgegeben werden. Das Schiff wird in einem gesondert gesicherten Militärbereich des Hafens „auseinander geschraubt“ 

Previous Schlag gegen Drogendealer
Next Die Auslastung der Hotels liegt bei nur 80%.

Das könnte Ihnen auch gefallen

60% der Kanarischen Kinder ohne verheiratete Eltern

6 von 10 Kindern auf den Kanaren haben Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind. Die Familienentwicklung auf den Kanaren befindet sich in starkem Umbruch Waren zur Mitte des Jahrzehnts die

Fährtickets der ARMAS ohne Residencia-Nachweis

Die Reederei ARMAS hat ein elektronisches System eingerichtet, welches die Kunden vor der Pflicht befreit, sich vorab ein Zertifikat am Ayuntamiento zu besorgen, um den „Residenten-Rabatt“ nutzen zu können. Das

Erneuter Einbruchsversuch in Laden der Schmuckkette Te Quiero

Im Pueblo Canario in Las Americas versuchten Einbrecher wieder einmal, eine Filiale der Schmuckkette Te Quiero auszurauben. Sie schlugen ein großes Loch in die Außenwand des Geschäftes und versuchten so,

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    März 23, 12:10 Reply

    Wow, das ist eine ganz schön große Ladung!

    Da werden sicher manche bittere Tränen vergießen… 🙂

    Liebee Grüße Tarajal 🙂

  2. Birner
    März 23, 17:24 Reply

    Und ich warte seit 2Tagen im Hafen mit dem LKW!

  3. Tarajal
    März 23, 18:40 Reply

    … in Wien???

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  4. andygutt
    März 23, 23:32 Reply

    tolle leistung und dan ca 2 tonnen von disen mist im peru kauen die die kokablatter als were es candy susigkeiten

  5. Tarajal
    März 23, 23:49 Reply

    Stimmt andygutt, und nicht nur in Peru.

    Sie kauen die Blätter aber auch weil sie den Hunger stillen.

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

Hinterlasse einen Kommentar