17 Jahre Gefängnis für Mord in San Isidro

Die 5. Strafkammer des Gerichts von Santa Cruz hat einen Mann zu 17 Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt, weil dieser vor gut 2 Jahren seine Frau in der gemeinsamen Wohnung mit zwei Messern ermordet hat. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann den Tod seiner Frau in Kauf genommen hatte, als er mehrfach auf sie einstach, nachdem sie ihn während einer zuerst verbalen Auseinandersetzung zu Boden gestoßen hatte und er daraufhin in der Küche das Tatwerkzeug holte.Gleich mehrere Stiche waren für sich allein gesehen schon tödlich.Bei seiner Anhörung vor Gericht sagte der Mann lediglich aus, er könne sich an nichts erinnern. (DDA 14/11/2013)

Previous Kurtaxe wieder im Gespräch
Next Bekannter Journalist wegen Kindesmissbrauch verhaftet

Das könnte Ihnen auch gefallen

Polizei lässt Leichenwagen mit „Inhalt“ abschleppen

Die Polizei La Laguna hat gestern das Fahrzeug eines bekannten Bestattunginstitutes abschleppen lassen nachdem der Wagen gut 90 Minuten auf einem für das Gericht reservierten Parkplatz abgestellt war. Trotz Suche

Notlandung in Gran Canaria

Ein Flugzeug der brasilianischen Fluggesellschaft TAM Linhas Aéreas von Frankfurt kommend mit Ziel Rio de Janeiro musste heute Abend einen ungeplanten Zwischenstopp auf dem Flughafen von Gran Canaria einlegen, weil

800 Millionen Euro für die Kanaren

[loe-sx].Der Rettungs-Fond für die Autonomen Gebiete des Spanischen Staates hat eine Summe in Höhe bis zu 800 Millionen Euro für die Autonomie Canarias zur Verfügung gestellt, damit sie ihre Schulden

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar