133 taube Kinder ohne Hilfe

Aufgrund der Sparmaßnahmen wurden nun 15 der 34 Mitarbeiter der Funcasor, einem speziellen Schul-Programm, noch 2001 Pionier in ganz Spanien, nur noch mit einem Zeitarbeitsvertrag beschäftigt und danach gekündigt. Die Schule sollte 90000 Euro an staatlicher Unterstützung erhalten, hat davon aber noch keinen Cent bekommen. 

Previous Kreislaufkollaps beim Bürgermeister von La Orotava
Next Krise auch bei Telefonneukäufen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Abriss der San Telmo Mauer gestoppt

Die Justiz hat beschlossen, den Abriss der San Telmo Mauer in Puerto de La Cruz nicht zuzulassen.Der Abriss war im Zusammenhang mit den Sanierungsmaßnahmen in diesem Abschnitt Teil des Projektes.

Iberia stellt ab Januar Flüge zu verschiedenen Zielen ein.

Die Fluggesellschaft IBERIA hat angekündigt, ab dem kommenden Januar Flüge nach Athen, Kairo und Istanbul ersatzlos zu streichen. Ab April sollen dann auch Flüge nach Kuba und Santo Domingo gestrichen

Tödlicher Unfall in La Orotava

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße von La Luz wurde gestern ein 68-jähriger Mann von einem Auto angefahren und dabei tödlich verletzt. Der Mann lief gegen 17:20 auf dem Seitenstreifen

Bis jetzt noch keine Kommentare

  1. Tarajal
    Februar 10, 19:16 Reply

    Das ist eine echte Schweinerei!

    Liebe Grüße Tarajal 🙂

  2. Luther II
    Februar 10, 21:07 Reply

    Hallo,

    leider lassen die wenigen Zeilen nicht erkennen, wer hier betroffen ist. Die spanische Wikipedia kennt Funcasor nicht, aber Google: Fundación Canaria para el Sordo (Kanarische Stiftung für Hörgeschädigte).

    Randbemerung: Das Wort “taub” wird von den Betroffenen heutzutage ungern gehört. Das ist ja auch ein Schimpfwort: “taube Nuss”. Man sagt Hörgeschädigte oder Gehörlose.

    Grüße
    Lothar

Hinterlasse einen Kommentar