11% weniger Einwohner in Puerto

Laut der nun veröffentlichten Jahresstatistik des nationalen Statistischen Instituts INE hat es im Laufe des Jahres in der Provinz Teneriffa einen Bevölkerungsrückgang von 0,27% gegeben.In gesamt Spanien gesehen liegt die Rate bei 0,3%, zum ersten Mal eine negative Zahl seit Beginn der Statistik im Khane 1998.Die Kanaren waren die einzige Comunidiad, die einen Zuwachs zu verzeichnen hatte, in Zahlen ausgedrückt waren es 335 Personen mehr als im letzten Jahr. Auch auf den anderen Inseln der Provinz Teneriffas gab es einen Rückgang, auf La Gomera 5,36% minus, auf El Hierro 0,49% oder 54 Personen, auf La Palma 353 weniger.Auf Teneriffa waren es 1098 Personen. Im Vergleich der einzelnen Gemeinden verlor Puerto de La Cruz 11% oder 3636 Bewohner, im Vergleich dazu waren es in Santa Cruz lediglich 372, in La Laguna 1506. Arona führt weiterhin die Positivbilanz an mit inzwischen über 80000 Einwohnern, gefolgt von Adele, Granadilla und La Orotava, in denen mehr als 40000 Einwohner leben. (DDA 31/12/13)

Previous Hippies im Teno Alto
Next Keine Platz für Kreuzfahrtschiffe in Puerto

Das könnte Ihnen auch gefallen

400.000 Euro Strafe für DORADA

Der Oberste Gerichtshof der Kanaren hat einen Einspruch von Dorada gegen ein Gerichtsurteil des Tribunal de Defensa de la Competencia (TDC) abgewiesen und somit die Verurteilung rechtskräftig bestätigt. Das Gericht

Teneriffa: Die Zukunft ohne Raffinerie in Santa Cruz

Mit der Frage, was bei einer Schließung der Raffinerie von Santa Cruz mit dem gut 650.000qm großen Gelände angestellt werden könnte, beschäftigt sich nun ein Projekt eines Architekten, welches in

Der Autobahnring, “Die unendliche Geschichte”

Kein Geld, das ist momentan das Totschlagargument zum Thema “Wann wird der Autobahnring fertig?” Sollte eigentlich 18 Millionen Euro für den Weiterbau im Haushaltsplan freigegeben werden, so sind es in

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar